SeniorenMedizinGesundheit

Lesertelefon: Warnsignale für Osteoporose

NK  |  20.10.2022

Bei einer Osteoporose nimmt die Dichte der Knochen ab. Sie werden über die Jahre immer poröser, bis es zum ersten Knochenbruch kommt. Eigentlich sollte spätestens dann eine konsequente Behandlung der Osteoporose erfolgen, doch das Warnsignal Knochenbruch wird zu häufig überhört. Was Betroffene tun können und welche Maßnahmen der Früherkennung es gibt, darüber informieren Experten am Donnerstag, 20. Oktober 2022, in der kostenfreien Sprechzeit.

Arzt, läuft neben einer älteren Patientin mit Krüken.
Frauen nach der Menopause haben ein deutlich erhöhtes Risiko für eine Osteoporose.
© iStock.com/Ridofranz

Gesunde Knochen sind äußerst stabil: Ein Oberschenkelknochen beispielsweise hält einer Druckbelastung von 1,5 Tonnen stand, selbst der kleine Schlüsselbeinknochen steckt 190 Kilogramm weg. Sind aber Substanz und Dichte eines Knochens wegen einer Osteoporose geschwächt, kann schon ein ansonsten harmloser Sturz aus geringer Höhe zu einem Bruch führen. Betroffen sind vor allem Frauen: Weltweit erlebt jede Dritte nach Angaben der International Osteoporosis Foundation (IOF) im Laufe ihres Lebens einen osteoporotischen Knochenbruch, bei den Männern ist es jeder Fünfte.

Ein Bruch führt zum nächsten

In den meisten Fällen offenbart sich eine Osteoporose erst mit einem Knochenbruch. Spätestens jetzt sollte die Erkrankung gezielt behandelt werden, denn das Risiko für eine weitere Knochenschwundfraktur verdoppelt sich nach dem ersten Bruch. Doch häufig wird diese erste Fraktur in Kliniken und Krankenhäusern nicht mit einer Osteoporose in Verbindung gebracht – und daher auch nicht entsprechend behandelt. Die Folgen sind gravierend: Zum einen heilen Knochenbrüche bei Menschen mit Osteoporose nur schlecht, zum anderen schreitet die Schwächung der Knochen ungebremst voran. Damit werden weitere, oftmals schwerwiegendere Brüche wahrscheinlicher.

Was sind Anhaltspunkte für eine Knochenschwundfraktur? Wo finde ich einen Spezialisten, falls ich zur Risikogruppe gehöre oder sogar bereits eine Fraktur erlitten habe? Was sagt die Knochendichtemessung aus – und wer genau sollte sie in Anspruch nehmen? Welche Behandlungsmöglichkeiten bei Osteoporose gibt es? Antworten zu allen Fragen rund um das Thema Osteoporose gibt es bei den Expertinnen und Experten in der Sprechzeit am Donnerstag, 20. Oktober 2022, zwischen 16 und 19 Uhr.

Am Telefon unter 0800 – 2 811 811

  • Dr. med. Daniel Dobbert; Niedergelassener Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Spezielle Unfallchirurgie und Fachgebundene Radiologie-Skelett; Dessau
  • Dr. Thorsten Freikamp; Geschäftsführer des Bundesselbsthilfeverbands für Osteoporose e. V.; Düsseldorf
  • Prof. Dr. Dr. med. Eric Hesse; Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteologe DVO; Direktor des Instituts für Molekulare Muskuloskelettale Forschung sowie Co-Direktor des Muskuloskelettalen Universitätszentrums München, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU); München
  • Dr. med. Christiane Karrenberg; Niedergelassene Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie; Osteologin DVO; Sportmedizin, Chirotherapie, Akupunktur; Osteologisches Schwerpunktzentrum DVO; Rösrath
  • Prof. Dr. med. habil. Hans-Christof Schober; Facharzt für Innere Medizin, Endokrinologie, Osteologe DVO, Ernährungsmedizin; Wolgast
  • Dr. med. Ortrun Stenglein-Gröschel; Fachärztin für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin; Osteologin DVO; Orthopädie im Reichsgraf, Ambulantes osteologisches Schwerpunktzentrum DVO; Coburg
  • Dr. med. Friederike Thomasius; Osteologin DVO, Innere Medizin, Koordinatorin der Leitlinienkommission Osteoporose des DVO (Dachverband Osteologie e.V.); Frankfurter Hormon- und Osteoporosezentrum; Frankfurt/Main

Der Anruf ist aus allen deutschen Netzen gebührenfrei.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Beschwingt durch die kalten Tage mit Fresubin®

Entdecken Sie die winterlich-süßen Geschmacksrichtungen!

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau, benutzt Zahnseide.
Podcast: gecheckt!
Haut, Zähne & Schönheit

Podcast: Zahnseide nicht vergessen!

Kaufläche, Vorder- und Hinterseite: Da kommt die Zahnbürste gut hin. Doch zur richtigen Mundhygiene…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden