GesundheitGesund leben

Mehrheit der Raucher befürwortet Rauchverbot

03.07.2012

Immer mehr Raucher sprechen sich für ein Rauchverbot in Gaststätten aus. 2012 sind es erstmals 51 Prozent. So lautet das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Auftrag gegeben hatte.

Gesellige Runde stößt mit Bier an.
Frische Luft beim Essen und Trinken wissen auch immer mehr Raucher zu schätzen und unterstützen das Rauchverbot in Gaststätten.
© Deklofenak - Fotolia

Mehr als drei Viertel aller Deutschen, genau 77,5 Prozent, sprechen sich für ein Rauchverbot in Gaststätten aus. Das sind längst nicht mehr nur Nicht- und Exraucher, sondern auch immer mehr Raucher. Von den Gelegenheitsrauchern äußern 78 Prozent den Wunsch nach Rauchfreiheit und unter den regelmäßigen Rauchern sind es mittlerweile 45 Prozent. Im Jahr 2007 waren es gerade einmal 26 Prozent. Laut Umfrage spielt es dabei keine Rolle, welcher politischen Partei die Befragten nahestehen. Wähler sämtlicher größeren Parteien sprachen sich in der Mehrzahl für ein Rauchverbot im Gastgewerbe aus. Am höchsten war die Zustimmung bei Wählern der CDU/CSU sowie den Grünen mit über 80 Prozent.

Bis heute gibt es keine einheitlichen Regeln zum Nichtraucherschutz. Besonders streng wird das Rauchverbot in Gaststätten des Saarlandes und Bayern durchgesetzt. In Nordrhein-Westfalen plant die neue Landesregierung, in dieser Sache aufzuholen und an die Regelungen der Vorreiter wie Bayern anzuknüpfen.

FW

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden