Senioren

Nikotinpflaster halten Demenz auf

11.01.2012

Nikotinpflaster können den Gedächtnisverlust bei älteren Menschen aufhalten. Das behaupten Wissenschaftler des Center for Cognitive Medicine am Vanderbilt University Medical Center in Nashville, USA. Eine Empfehlung für ältere Menschen, aus diesem Grund mit dem Rauchen anzufangen, wollen die Experten aber keinesfalls aussprechen.

Älteres Paar am Strand
Die Hirnleistung bei Älteren kann durch Nikotin offensichtlich verbessert werden – ein Grund zum Rauchen ist das trotzdem nicht.
© Alterfalter - Fotolia

In einer Untersuchung wurden 74 Nichtraucher mit einer leichten Minderung des Denkvermögens untersucht. Eine solche Minderung liegt genau zwischen dem, was allgemein als normale Alterung bezeichnet wird, und einer beginnenden Demenz. Viele Patienten mit einer solchen Minderung des Denkvermögens entwickeln im weiteren Verlauf eine Alzheimer-Demenz. Die Studienteilnehmer waren im Durchschnitt 76 Jahre alt. Die Hälfte der Senioren bekam über einen Zeitraum von sechs Monaten täglich ein Nikotinpflaster mit 15 Milligramm Nikotin, die andere Hälfte fungierte als Kontrollgruppe und bekam ein Pflaster ohne Wirkstoff.

Dann absolvierten die Testpersonen Untersuchungen zu ihrer Hirnleistungsfähigkeit. Unter anderem wurden die Aufmerksamkeit, die Verarbeitungsgeschwindigkeit und die Verarbeitungsgenauigkeit untersucht. Nach sechs Monaten konnten die Testpersonen, die ein Nikotinpflaster bekommen hatten, 46 Prozent ihrer ursprünglichen Leistungen wiedererlangen. Im gleichen Zeitraum nahm die Leistungsfähigkeit in der Kontrollgruppe um 26 Prozent ab.

Die Experten betonen, dass diese Ergebnisse nicht dazu auffordern sollten, zu Rauchen, um die Hirnleistung zu erhalten. In der normalen Bevölkerung würde Nikotin das Gedächtnis und die Aufmerksamkeit nicht fördern, das hätten schon vorherige Studien gezeigt. Allerdings habe es wohl einen positiven Effekt bei Menschen, deren Hirnleistung bereits beeinträchtigt sei. Doch auch Patienten mit Gedächtnisverlust sollten deshalb nicht mit dem Rauchen beginnen oder Nikotinpflaster nutzen. Dazu haben das Rauchen und die Droge Nikotin zu viele schädliche Nebenwirkungen. Vielmehr sollten die Ergebnisse dazu veranlassen, genauer zu untersuchen ob und in welchen Dosierungen Nikotin tatsächlich die Hirnleistung verbessern könne.

KK

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Mikrofonsymbol für den Podcast.
Podcast "gecheckt"

Jetzt reinhören: Jede Woche eine neue Folge!

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden