BerufAlternative TherapiePsyche

Schon kurze Pausen und Massagen lindern Stress

15.09.2020

Ein paar Minuten Auszeit oder eine zehnminütige Massage steigern die geistige und körperliche Entspannung enorm – im direkten Vergleich schneiden Massagen dabei etwas besser ab. Das beschreiben Psychologen der Universität Konstanz in der Zeitschrift „Scientific Reports“.

Eine Kopfmassage von einem lieben Menschen hilft, Stress abzubauen.
Eine Kopfmassage von einem lieben Menschen hilft, Stress abzubauen.
© iStock.com/jacoblund

Nach nur zehn Minuten Ruhepause oder Massage stellte sich bei Testpersonen eine deutliche körperliche Entspannung ein. Diese kurzen Behandlungen können Stress stark reduzieren, indem sie die zentrale Schaltstelle des Körpers für Entspannung – das parasympathische Nervensystem – stärken. Auch der von den Testpersonen wahrgenommene psychische Stress wurde dadurch verringert. Dabei konnten die Forscher nachweisen, dass sich die Pausen und Massagen sowohl psychisch als auch körperlich auf das parasympathische Nervensystem auswirkten. Die Art der Massage war dabei unerheblich: Die Berührungen an sich wirkten entspannend.

„Um die negativen Auswirkungen von Stress besser in den Griff zu bekommen, müssen wir das Gegenteil verstehen: Entspannung“, erläuterte Prof. Dr. Jens Prüssner, Leiter des Neuropsychologielabors der Universität Konstanz. Er hält Entspannungstherapien als ganzheitlichen Weg zur Behandlung von Stress für vielversprechend, mahnt jedoch an, dass ihre Wirkung systematisch und wissenschaftlich bewertet werden sollten.

Die Forscher haben dafür die Effekte von zwei verschiedenen zehnminütigen Massagemethoden in Experimenten verglichen: Eine spezielle Kopf-Hals-Massage, die das parasympathische Nervensystem gezielt stimuliert, sowie eine Nacken-Schulter-Massage mit sanften Streichbewegungen, um zu untersuchen, ob Berührungen allein ebenfalls entspannend sein können. Als Kontrollgruppe dienten Teilnehmer, die ruhig an einem Tisch saßen. Als Anzeichen für Entspannung wurden Veränderungen der Herzfrequenz gemessen. Außerdem wurden die Teilnehmer gefragt, wie entspannt oder gestresst sie sich fühlten. Die Wissenschaftler planen nun, auch die Effekte von Atemübungen und Meditation auf die körperliche und geistige Entspannung systematisch zu untersuchen.

ZOU

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Hepatitis-Risiko im Urlaub

Im Video-Interview mit einer Betroffenen gibt Prof. Dr. med. Karl-Heinz Herbinger, Experte für…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Junge Frau, sitzt auf einem Stuhl und macht sich Notizen.
Gesellschaft

Podcast: Gut vorbereitet zum Arzt

Die meisten von uns kennen es: Manchmal muss man lange auf einen Termin beim Arzt warten, und kaum…

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden