SeniorenBaby & Familie

Experten fordern Hörscreening ab 50

03.03.2020

In Deutschland leben etwa 5,8 Millionen Erwachsene mit einem Hörverlust, aber nur jeder Dritte unternimmt etwas dagegen. Je früher Schwerhörigkeit behandelt wird, desto besser kann der Hörverlust ausgeglichen und Folgeerkrankungen vermieden werden. Zum Welttag des Hörens am 3. März fordern daher Ärzte und Hörakustiker, dass regelmäßige Hörscreenings ab dem 50. Lebensjahr in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen werden.

Zum Welttag des Hörens am 3. März fordern Experten regelmäßige Hörtests.
Wer das Gefühl hat, schlechter zu hören, kann beim Hörakustiker einen Test machen.
© iStock.com/DuxX

Wer schlecht hört, nimmt das Risiko beruflicher Schwierigkeiten, sozialer Isolation und zum Teil schwerwiegender Folgeerkrankungen in Kauf. „Unbehandelter Hörverlust geht durch den kognitiven Leistungsverlust mit einem erhöhten Risiko einher, an einer Demenz oder Depression zu erkranken. Auch ein erhöhtes Sturzrisiko und die Gefahr einer allgemeinen Hilfsbedürftigkeit sind nicht von der Hand zu weisen. Um diese schwerwiegenden Folgeerkrankungen zu verhindern, sollte ab dem 50. Lebensjahr regelmäßig ein Hörtest gemacht werden“, fordert Dr. Dirk Heinrich, Präsident des Deutschen Berufsverbandes der Hals-Nasen-Ohrenärzte e.V. (BVHNO).

Die Forderung nach einem gesetzlichen Hörscreening ab 50 knüpft an den Appell der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zum Welttag des Hörens 2020 an: Die WHO ruft Hörgeschädigte dazu auf, sich durch einen Hörverlust nicht einschränken, sondern vielmehr rechtzeitig versorgen zu lassen. Niemand solle wegen einer nicht versorgten Schwerhörigkeit auf das verzichten müssen, was er gerne tut – soziale Kontakte pflegen, mobil bleiben, Musik genießen oder die Natur mit allen Sinnen erleben.

Wer vermutet, schlechter zu hören, kann sich an einen Hals-Nasen-Ohrenarzt oder einen Hörakustiker wenden.

BVHNO/NK

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Mikrofonsymbol für den Podcast.
Podcast "gecheckt"

Jetzt reinhören: Jede Woche eine neue Folge!

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden