Gesund lebenBeratung

Sauer macht nicht lustig

Apothekerin Christina Brunner  |  12.01.2023

Wer sich häufig erschöpft, müde oder unausgeglichen fühlt, könnte übersäuert sein. In allen Körperzellen laufen zahlreiche komplizierte chemische Vorgänge in wässrigem Milieu ab. Ist dieses Milieu zu sauer und das Säure-Basen-Gleichgewicht gestört, funktionieren manche Prozesse weniger gut.

Frau, hält eine Schüssel mit Gemüsesuppe zwischen den Händen.
Pflanzliche Lebensmittel, die kein tierisches Eiweiß enthalten, gelten als basisch.
© UliU/iStockphoto

Der Körper kann das Ungleichgewicht zwar abpuffern, die Puffersysteme müssen sich jedoch regenerieren. Das gelingt zum Beispiel durch den Genuss basischer Lebensmittel wie Obst oder Gemüse. Fleisch, Wurst, Käse, Fertiggerichte, Alkohol oder Cola-Getränke unter anderem baut der Körper dagegen zu sauren Endprodukten ab. Eine Übersäuerung lässt sich durch eine Urin-pH-Messung mit Teststreifen erkennen. Bei einer schweren Übersäuerung reicht eine reine Ernährungsumstellung allein nicht aus. Für einen begrenzten Zeitraum können basenbildende Mineralstoffpräparate den Prozess unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau, liegt im Bett und legt ihre Hand über die Stirn.
Podcast: gecheckt!
Gesund leben

Podcast: Was tun bei Eisenmangel?

Eisen ist ein lebensnotwendiges Spurenelement. Fehlt es dem Körper, ist man oft müde, wenig…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden