SeniorenBaby & Familie

Corona: Guter Vitamin D-Spiegel schützt vor schwerem Verlauf

30.09.2020

Patienten, die wegen Covid-19 ins Krankenhaus aufgenommen wurden, haben ein deutlich geringeres Risiko für Bewusstlosigkeit, Sauerstoffmangel und Tod, wenn ihr Vitamin-D-Spiegel ausgeglichen ist. Ein guter Vitamin-D-Status war zudem mit niedrigeren Entzündungswerten verbunden. Dies berichten US-Wissenschaftler von der Boston University School of Medicine.

Vitamin D ist bei einer Coronavirus-Infektion vorteilhaft.
Um Vitamin D herzustellen, benötigt der Körper Sonnenlicht.
© nicoletaionescu/iStockphoto

Bei Patienten, die älter als 40 Jahre waren, fanden die Forscher einen starken Zusammenhang zwischen ausreichend Vitamin D im Blut und der Sterberate: Erkrankte mit guten Werten verstarben zu 52 Prozent seltener an der Infektion als Patienten mit unzureichenden Vitamin-D-Werten.

„Diese Studie liefert direkte Beweise dafür, dass eine ausreichende Vitamin-D-Konzentration Komplikationen bei Covid-19 verringern kann – einschließlich des gefürchteten Zytokinsturms, bei dem zu viele Immun-Botenstoffe ins Blut abgegeben werden“, erklärte Studienautor Prof. Dr. Michael F. Holick. Die Ergebnisse der Studie sind im Fachmagazin „PLOS ONE“ veröffentlicht.

Vitamin D schützt auch vor einer Infektion

Holick hatte zuvor schon eine Studie zu Vitamin D und dem neuartigen Coronavirus veröffentlicht: Dabei zeigte sich, dass das Erkrankungsrisiko bei genügend Vitamin D um bis zu 54 Prozent niedriger sein kann. Er ist der Meinung, dass ein guter Vitamin-D-Status nicht nur beim Coronavirus von Vorteil ist, sondern auch bei anderen durch Viren ausgelösten Atemwegserkrankungen, einschließlich der Grippe.

Insbesondere im Winter kann es zu einem Vitamin-D-Mangel kommen, weil der Körper Sonnenlicht benötigt, um Vitamin D herzustellen. Dem lässt sich durch Aufenthalt im Freien und eine Vitamin-D-reiche Ernährung (fette Seefische wie Hering oder Lachs, Champignons, Steinpilzen, Milchprodukte und Eier) entgegenwirken. Wenn dies nicht ausreicht, empfiehlt Holick, in Rücksprache mit dem Arzt Vitamin-D-Präparate einzunehmen.

ZOU

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Rötungen und sichtbare Äderchen im Gesicht?

Wir zeigen dir, was du gegen erste Anzeichen von Couperose tun kannst, um Rötungen in Gesicht und…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Podcast: gecheckt!
Gesundheit

Podcast: Was ein Blutbild dem Arzt zeigen kann

Bei kleinen und großen Blutbild werden Blutzellen untersucht. Der Arzt bekommt so Hinweise zum…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden