JugendlicheGesundheit

Was schon Teenager über Herzgesundheit wissen sollten

ZOU  |  23.02.2024

Die meisten Jugendlichen machen sich über ihr Herz keine Gedanken – es funktioniert einfach. Doch schon in jungem Alter ist es wichtig, sich einen guten Lebensstil zuzulegen und einige Dinge zu beachten, damit das möglichst auch ein Leben lang so bleibt.

Junges Mädchen auf dem Sportplatz.
Schon in der Jugend kann man einiges dafür tun, dass das Herz lange gesund bleibt.
© Anna Savina/iStockphoto

Den Grundstein dafür, dass das Herz gesund bleibt, sollte man schon in der Jugend legen: „Es geht darum, Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen, anstatt sie später behandeln zu müssen. Die Entscheidungen und Gewohnheiten, die man in der frühen Kindheit und Jugend entwickelt, bestimmen die Gesundheit und das Wohlbefinden der kommenden Jahre“, erklärt die Kinderkardiologin Dr. Teresa Lee. Denn Arteriosklerose („Gefäßverkalkung“), Bluthochdruck und ein erhöhter Cholesterinspiegel können sich schon im Jugendalter entwickeln und später im Leben zu Herzinfarkten, Schlaganfällen oder anderen Problemen führen.

Deshalb gilt: viel Bewegung, sich ballaststoffreich ernähren und viel Obst und Gemüse essen, ein gesundes Gewicht halten, genügend schlafen und nicht rauchen (auch keine E-Zigaretten).

Die meisten Teenager haben zwar ein gesundes Herz, aber es ist wichtig, bei Symptomen mit den Eltern oder anderen Vertrauenspersonen darüber zu sprechen. Anzeichen können zum Beispiel sein, wenn gewohnte körperliche Aktivitäten auf einmal schwerer fallen oder wenn man bemerkt, dass Gleichaltrige viel fitter sind. Denn manchmal gibt es angeborene Herzfehler oder andere Ursachen, die mit der Zeit Beschwerden machen und sich beheben lassen, bevor es zu ernsthaften Folgen kommt.

Was Mädchen wissen müssen

Junge Frauen sollten wissen, dass bestimmte Arten der Empfängnisverhütung bei Herzerkrankungen unterschiedlich gut geeignet sind. So sind z. B. Pillen mit Östrogen bei Herzproblemen und unkontrolliertem Bluthochdruck nicht empfehlenswert.

Auch eine Schwangerschaft kann Auswirkungen auf das Herz haben. Insbesondere bei angeborenen Herzfehlern oder Risikofaktoren wie Bluthochdruck und starkem Übergewicht besteht eine größere Wahrscheinlichkeit, dass ernsthafte Komplikationen in der Schwangerschaft eintreten. Hier gilt es, aufmerksam zu sein, vorzubeugen und frühzeitig zu reagieren.

Quelle: American Heart Association

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Für Knorpel + Knochen

Vitamin C trägt zur normalen Kollagenbildung für eine normale Knorpel- & Knochenfunktion bei.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frauen leiden häufiger unter Venenproblemen als Männer.
Podcast: gecheckt!

Podcast: Frauen und Venenleiden

Schwere, schmerzende und geschwollene Beine, davon sind Frauen häufiger betroffen als Männer. In…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden