Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Bronchitis oder Lungenentzündung?

Aktuelles

Ob es sich um eine Lungenentzündung oder Bronchitis handelt, ist nicht immer einfach zu unterscheiden.

Dauern die Krankheitssymptome länger an und besteht Verdacht auf eine Lungenentzündung, sollte immer ein Arzt zur Rate gezogen werden.
© Alexander Raths - Fotolia.com

Fr. 17. Juni 2016

So unterscheiden sich Bronchitis und Lungenentzündung

Auf den ersten Blick können sich eine Bronchitis und eine Lungenentzündung ähneln. Doch gibt es ein paar Hinweise, anhand derer sich die beiden Atemwegserkrankungen voneinander unterscheiden lassen. Hier erfahren Sie, welche das sind.

Anzeige

Während bei einer Bronchitis die Schleimhäute der Bronchien und der Luftröhre entzündet sind, betrifft eine Lungenentzündung oder Pneumonie in der Regel die Lungenbläschen oder das Lungengewebe. Die Bronchitis wird in den meisten Fällen durch Viren verursacht. Dagegen helfen Antibiotika nicht. Eine Lungenentzündung kann auch durch Viren oder Pilze verursacht werden, die klassischen Erreger sind hier jedoch eher Bakterien. Dagegen werden Antibiotika eingesetzt.

Eine Bronchitis beginnt häufig mit einem trockenen Husten, der in einen produktiven Husten mit Auswurf von Schleim übergehen kann. Meist ist der Schleim eher klar oder weißlich. Er kann aber auch gelblich oder grün werden, wenn Bakterien mit ins Spiel kommen. Weitere Symptome ähneln denen einer Erkältung: Schnupfen, Kopfschmerzen oder pfeifender Atem. Außerdem können Schmerzen im Brustbereich auftreten. Fieber tritt meist nicht auf und auch die Atembeschwerden sind meist nicht sehr ausgeprägt.

Bei einer Lungenentzündung, die schwerer verläuft, ist Husten mit Schleim häufig – zumindest wenn Bakterien die Verursacher sind. Welche Symptome genau auftreten, hängt stark von der Art der Erreger ab. Hohes Fieber mit Schweißausbrüchen, Schüttelfrost, eine schnelle Atmung und Herzrasen sind typische Anzeichen einer bakteriellen Infektion. Grippeähnliche Symptome mit leichtem Fieber, Kopf-, Muskel- und Gliederschmerzen sowie einem allgemeinen Gefühl von Kraftlosigkeit und Müdigkeit deuten eher auf Viren hin.

Ob es sich um eine Bronchitis oder eine Lungenentzündung handelt und welches die beste Therapie ist, kann letztlich nur ein Arzt klären. Diesen sollte man auf jeden Fall konsultieren, wenn ein Verdacht auf eine Lungenentzündung besteht oder wenn Krankheitssymptome länger andauern.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Jobangebot

Die aponet-Redaktion sucht einen Medizinjournalisten (m/w) als freien Mitarbeiter.

Erfahren Sie mehr in unserer Stellenanzeige.

Anzeige

Das A und O: Die konsequente Hautpflege!

NeurodermitisMit der richtigen Pflege können die speziellen Probleme der trockenen zu Neurodermitis neigenden Haut bekämpft werden. Trockene und gereizte Haut? Ohne die richtige Pflege ein Teufelskreis…

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Empfindliche Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Empfindliche Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes rund um die richtige Hautpflege bei Neurodermitis und Rosazea.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen