SeniorenSport & FitnessGesundheit

Beim Schneeschippen den Rücken schonen

Dr. Karen Zoufal  |  11.02.2021

In weiten Teilen Deutschlands sorgt Schneefall für eine ungewohnte Tätigkeit an der frischen Luft: Viele Menschen müssen eigene und öffentliche Wege von Schnee befreien. Damit das Schneeräumen Muskeln und Gelenke nicht zu sehr belastet, geben Experten der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU) Tipps.

Mann, schiebt Schnee vor sich her.
Den Schnee beiseite schieben statt schippen: Das ist für den Rücken deutlich schonender.
© Михаил Руденко/iStockphoto

Kälte, mangelndes Training und der ungewohnte Bewegungsablauf können dazu führen, dass das Schneeschieben im Winter unangenehme Folgen hat. Die Experten der DGOU raten deshalb dazu, einige Dinge zu beachten:

  • Zunächst gilt es, sich richtig vorzubereiten und genügend Zeit einzuplanen. Man sollte nämlich nicht sofort nach dem Aufstehen hektisch mit dem Schneeräumen beginnen, sondern der Muskulatur Zeit geben, vorher in Schwung zu kommen – am besten mit einem kleinen „Warm-up“.
  • Warme Kleidung, vor allem ein warm eingepackter Rücken, und rutschfeste Schuhe sind ein Muss.
  • Gutes Werkzeug: Wirbelsäule und Gelenke werden durch eine ergonomische und leichte Schneeschaufel entlastet.
  • Die richtige Technik beugt Verletzungen vor. So ist Schieben für den Rücken deutlich schonender als Heben. Wenn eine Schippe angehoben wird, dann sollte man den Oberkörper gerade halten und leicht in die Knie gehen. Falsche Drehungen, ruckartige Bewegungen und zu schweres Heben können Zerrungen, Muskelverletzungen und Gelenkblockaden zur Folge haben.

„Wir raten dazu, den Rücken das ganze Jahr über zu stärken und zu trainieren. Dann können auch kurzzeitige körperliche Belastungssituationen, wie Schneeschippen, unter Berücksichtigung einiger Verhaltensregeln problemlos bewältigt werden“, sagte der stellvertretende DGOU-Generalsekretär Prof. Dr. Bernd Kladny, Chefarzt der Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie der m&i-Fachklinik Herzogenaurach.

Menschen, die bereits größere Probleme mit dem Rücken haben, sollten besondere Vorsicht walten lassen. Nach Wirbelsäulen-Operationen ist Schneeräumen drei Monate lang nicht ratsam. Auch chronisch Kranke sollten sich bei ihrem Arzt erkundigen, ob sie dieser Arbeit unbesorgt nachgehen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Natürlich beweglich bleiben mit Grünlippmuschel

Synofit Premium Plus vereint als einzige Formel zur natürlichen Unterstützung und Pflege der Gelenke…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden