ohne KategorieSeniorenBeratung

Blutdrucksenker am besten vor dem Schlafen nehmen

Dr. Karen Zoufal  |  12.05.2021

Menschen mit Bluthochdruck, die ihre Medikamente vor dem Schlafengehen einnehmen, haben einen besser kontrollierten Blutdruck und ein signifikant niedrigeres Risiko für einen vorzeitigen Tod oder Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems. Im Vergleich zur Einnahme am Morgen war das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzinsuffizienz und weitere Erkrankungen bei Patienten, die ihre Medikamente vor dem Schlafengehen einnahmen, fast halbiert.

Älterer Mann, sitzt auf dem Bett und nimmt Tabletten.
Blutdrucksenker werden am besten am Abend vor dem Zubettgehen eingenommen.
© monkeybusinessimages/iStockphoto

Menschen mit Bluthochdruck, die ihre Medikamente vor dem Schlafengehen einnehmen, haben einen besser kontrollierten Blutdruck und ein signifikant niedrigeres Risiko für einen vorzeitigen Tod oder Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems. Im Vergleich zur Einnahme am Morgen war das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzinsuffizienz und weitere Erkrankungen bei Patienten, die ihre Medikamente vor dem Schlafengehen einnahmen, fast halbiert.

Bluthochdruck in der Nacht ist besonders gefährlich

Professor Ramón C. Hermida, Direktor des Bioengineering and Chronobiology Labs an der Universität Vigo in Spanien, leitete das Projekt. Er sagte: „Die Ergebnisse […] des Hygia-Projekts weisen darauf hin, dass der durchschnittliche Blutdruck im Schlaf und der Blutdruckabfall in der Nacht die wichtigsten Marker für das kardiovaskuläre Risiko sind.“ Er rät zu einer ambulanten Blutdrucküberwachung rund um die Uhr, um eine echte arterielle Hypertonie zu diagnostizieren und das Risiko für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung zu bewerten. „Darüber hinaus sind sowohl die Senkung des durchschnittlichen systolischen Blutdrucks im Schlaf als auch die Erhöhung des relativen Blutdruckabfalls in der Schlafphase ein wesentlicher Schutzfaktor“, so Hermida weiter.

Die Hygia-Chronotherapie-Studie ist die größte Studie, die den Einfluss der Tageszeit auf die Therapie von Bluthochdruck beleuchtet. 19.084 Patienten wurden in zwei Gruppen eingeteilt, die ihre Tabletten entweder beim Aufwachen oder vor dem Schlafengehen einnahmen. Die Patienten wurden über durchschnittlich mehr als sechs Jahre hinweg beobachtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Diabetes mellitus und Belastung der Haut

Trockene Haut, Juckreiz? Passende Hautpflege bei typischen Begleiterscheinungen.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau, arbeitet mit bunten Post-its auf einer Fensterscheibe.
Podcast: gecheckt!
Gesellschaft

Podcast: So funktioniert unser Gehirn

Unser Gehirn kann enorme Mengen an Informationen verarbeiten und speichern. Doch noch mehr kann und…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Diabetes

Alles rund um die Stoffwechselerkrankung Diabetes lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden