Baby & FamilieSeniorenGesundheit

Wie man Erektionsstörungen ohne Medikamente beheben kann

22.04.2014

Männer, die an Erektiler Dysfunktion (ED) leiden, brauchen nicht zwangsläufig Arzneimittel, um ihr Problem in den Griff zu bekommen. Australischen Forschern zufolge kann es auch schon helfen, den Lebensstil zu ändern.

Mann um die 50 in Fahrradkleidung mit Helm lehnt an einem See am Baum, Mountainbike an die andere Seite des Baumes gelehnt. Abendstimmung
Männern mit Erektionsstörungen hilft es, Sport zu treiben und auch anderweitig gesund zu leben.
© dbunn - Fotolia

Für ihre Fünf-Jahres-Studie hatten die Wissenschaftler von der Universität in Adelaide 810 Männer im Alter von 35 bis 80 Jahren zur Teilnahme bewegen können. Von diesen zeigten im Studienzeitraum gute 30 Prozent eine Form von Potenzstörung. Dem Studienleiter Professor Gary Wittert treibt diese hohe Quote an Betroffenen Sorgenfalten ins Gesicht: "Sexuelle Beziehungen sind ja nicht nur wichtig für das Wohlbefinden der Menschen. Das Unvermögen, Sex haben zu können, kann auch mit einer Reihe an beeinträchtigenden und sogar gefährlichen Gesundheitsproblemen in Verbindung stehen." So können Erektionsstörungen das Zeichen einer Herz-Kreislauf-Erkrankung sein.

Wittert kann in seinen Studienergebnissen aber auch etwas Positives finden: So konnten 29 Prozent der von ED betroffenen Studienteilnehmer typische Ursachen während des Studienzeitraums durch Lebensstiländerungen abschwächen oder sogar beheben. Dazu zählten Übergewicht, hoher Alkoholkonsum, Schlafstörungen und Schlafapnoe. Nehme ein Mann Medikamente gegen die ED, wirkten die nichtmedikamentösen Maßnahmen unterstützend.

Konkret bedeuten diese Lebensstiländerungen, abzunehmen, sich gesünder zu ernähren, Sport zu treiben, weniger Alkohol zu trinken, für einen besseren Schlaf zu sorgen, sowie Risikofaktoren für Diabetes, Bluthochdruck und hohe Blutfettwerte im Blick zu behalten. Damit bessere sich nicht nur die Situation im Bett, sondern auch die Herz-Kreislauf-Gesundheit, so Wittert. Zudem sinke dadurch das Diabetes-Risiko.

FH

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Wirksame Gesichtspflege bei Rosacea

Rötungen im Gesicht können unangenehm sein. Die sebamed Forschung hat eine spezielle Pflegeserie…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden