GesundheitBaby & Familie

Facebook-Beiträge – leichtes Futter fürs Gedächtnis

16.01.2013

Kurze Beiträge auf dem sozialen Netzwerk Facebook, sogenannte Posts, bleiben besser im Gedächtnis haften, als Gesichter oder Sätze aus Büchern, berichtet ein britisch-US-amerikanisches Forscherteam in der Zeitschrift Memory & Cognition. Demnach scheinen wir uns besser an spontan und natürlich Formuliertes zu erinnern, als an einen geschliffenen und überarbeiteten Text.

Screenshot eines "Gefällt mir"-Buttons von Facebook
Spontan geschriebene Facebook-Beiträge bleiben den Menschen besser im Gedächtnis als geschliffene Sätze aus Büchern.
© R. Freund

In ersten Gedächtnistests fanden die Forscher heraus, dass Studienteilnehmer sich an Facebook-Posts eineinhalbmal besser erinnerten, als an Sätze aus Büchern, und zweieinhalbmal besser als an Gesichter. Diese Unterschiede in der Leistung seien vom Maßstab her ähnlich jenen, wie sie zwischen Amnesiekranken und Menschen mit einem gesunden Gedächtnis auftreten, so die führende Autorin Laura Mickes.

In weiteren Experimenten gingen die Forscher dem Grund für ihre Ergebnisse nach. Zum einen seien Facebook-Einträge oft eigenständige Informations-Einheiten mit Klatsch-Charakter und damit leichter zu merken. Ein allgemeineres Phänomen sei jedoch die Tatsache, dass Online-Posts in einem für das Gedächtnis bequemem Format daherkommen – sie sind spontan, nicht überarbeitet und dichter an der Alltagssprache. Ähnliches gelte auch für Nachrichten auf Twitter oder Kommentare unter Online-Artikeln, so die Forscher. An Sätze, die leicht und schnell geschrieben werden, erinnert man sich auch leichter, lautet das Fazit. Dies stellt die Annahme auf den Kopf, dass die enorme Fülle der oft trivialen Informationen in sozialen Netzwerken oder Portalen dazu führt, dass Nutzer das Gelesene direkt nach dem lesen schon wieder vergessen haben.

Wenn Sie sich die Nachrichten von aponet.de also besonders leicht merken möchten, besuchen Sie doch mal unsere Facebook-Seite.

hh

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Mikrofonsymbol für den Podcast.
Podcast "gecheckt"

Jetzt reinhören: Jede Woche eine neue Folge!

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden