Gesundheit

„Herzinfarkt mit 35? Ohne mich!“

ZOU  |  06.12.2023

Etwa eine von 250 Personen hat eine familiäre Hypercholesterinämie, bei der es schon im Kindesalter zu hohen Cholesterinwerten kommt – mit gravierenden Folgen für das Herz-Kreislaufsystem. Ein Experte erklärt, warum die frühe Diagnose so wichtig ist.

Kind, bekommt Blut abgenommen.
Durch nur einen Blutstropfen lässt sich das LDL-Cholesterin bei Kindern bestimmen.
© Ivan-balvan/iStockphoto

„Herzinfarkt mit 35? Ohne mich!“ Dies ist das Motto der VRONIE-Studie zur Früherkennung von familiärer Hypercholesterinämie, denn diese erhöht das Risiko für Krankheiten wie Herzinfarkt und Schlaganfall bereits in jungen Jahren enorm. Kardiologen mahnen eine bessere Früherkennung an, die allerdings in Deutschland oft vernachlässigt wird. Familiäre Hypercholesterinämie ist eine vererbte Erkrankung, die durch Medikamente und Lebensstilanpassungen behandelt wird. Dies ist wichtig, um Folgeerkrankungen vorzubeugen. Hat jemand eine familiäre Hypercholesterinämie, so sollte auch mindestens bei Verwandten ersten Grades überprüft werden, ob sie betroffen sind.

Es hapert jedoch an der Diagnostik: „In Deutschland muss die familiäre Hypercholesterinämie noch besser auf den Radar kommen: Oft verlassen selbst junge Herzinfarktpatientinnen und -patienten die Klinik ohne entsprechende Diagnose – mit verpassten Chancen für die betroffene Familie“, Prof. Heribert Schunkert, wissenschaftlicher Leiter der VRONIE-Studie.

Ein Blick in die Niederlande zeigt, dass es deutlich besser geht: Dort werden durch ein Screening-Programm 70 Prozent der Betroffenen diagnostiziert, während in Deutschland nur etwa fünf Prozent eine geeignete Behandlung erhalten.

In Bayern wurde deshalb die VRONI-Studie initiiert, bei der landesweit das „schlechte“ LDL-Cholesterin bei Kindern im Alter zwischen fünf und 14 Jahren aus einem Blutstropfen am Finger bestimmt wird. Ist dieser Wert auffällig, erfolgt im Anschluss eine Untersuchung des Erbguts. Von 16.000 Kindern wurde so bei 160 die Erkrankung schon im frühen Alter festgestellt.

Quellen: DOI 10.1056/NEJMoa1816454; DOI 10.1093/eurpub/ckac007

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Podcast: gecheckt!
Medizin

Podcast: Mundgeruch vermeiden

Wenn es nach den Spaghetti mit Knoblauch nicht gut riecht, beschwert sich höchstens die Umgebung.…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden