Gesundheit

Nahrungsergänzungsmittel gegen erblich bedingten Krebs

ZOU  |  28.07.2022

Bestimmte Ballaststoffe als Nahrungsergänzungsmittel konnten in einer Langzeitstudie bei knapp 1000 Menschen mit Lynch-Syndrom, bei dem ein hohes erbliches Risiko für Dickdarmkrebs und andere Krebsarten besteht, das Auftreten von Tumoren reduzieren.

Frau, hält ein Glas Wasser und Tabletten in den Händen.
Bestimmte Nahrungsergänzungsmittel könnten vor erblich bedingtem Krebs schützen.
© Kuziki/iStockphoto

Fermentierbare Ballaststoffe, die in einer Vielzahl von Lebensmitteln wie Haferflocken, gekochten und gekühlten Nudeln oder Reis, Erbsen, Bohnen und noch leicht grünen Bananen enthalten sind, hatten als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen eine vorbeugende Wirkung gegen Krebs. Die Ballaststoffe wurden durchschnittlich zwei Jahre lang eingenommen und hatten keinen Einfluss auf das Auftreten von Dickdarmkrebs; sie reduzierten Krebserkrankungen in anderen Körperregionen aber um mehr als 60 Prozent: In der Nachbeobachtungszeit traten unter den 463 Teilnehmern, die das Nahrungsergänzungsmittel eingenommen hatten, nur 5 neue Fälle von Krebs im oberen Verdauungstrakt auf, verglichen mit 21 unter den 455, die ein Placebo erhalten hatten. Erstaunlicherweise war die Wirkung auch noch zehn Jahre nach Beendigung der Einnahme zu beobachten, berichteten Forscher in der Zeitschrift „Cancer Prevention Research“.

„Resistente Stärke ist eine Art Kohlenhydrat, das nicht im Dünndarm verdaut wird; stattdessen wird  es im Dickdarm abgebaut und füttert nützliche Darmbakterien – es wirkt im Verdauungssystem wie Ballaststoffe. Wir glauben, dass resistente Stärke die Krebsentstehung verringern kann, indem sie den bakteriellen Metabolismus von Gallensäuren verändert und jene Arten von Gallensäuren reduziert, die unsere DNA schädigen und Krebs verursachen können“, erklärte Professor John Mathers von der Universität Newcastle. Die in der Studie verwendete tägliche Dosis entsprach dem Verzehr einer nicht zu reifen Banane.

Quelle: DOI 10.1158/1940-6207.CAPR-22-0044

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Wieder eine Blasenentzündung?

Entdecke UROinfekt – die pflanzliche Alternative bei Blasenentzündung.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Mann, fasst sich an den Po.
Podcast: gecheckt!

Podcast: Was tun bei Hämorrhoiden?

Jeder hat Hämorrhoiden. Manchmal sorgen sie für Beschwerden. Doch dagegen lässt sich etwas tun, auch…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden