Senioren

Viele Senioren tragen keine passenden Schuhe

02.03.2017

Mit zunehmendem Alter verändern sich die Füße. Diese Veränderungen sollten Senioren bei ihrer Schuhwahl berücksichtigen. Eine neue Studie zeigt, dass viele das offenbar nicht tun. Für die Lebensqualität kann dies in vielerlei Hinsicht negative Folgen haben, warnen spanische Forscher.

Senioren tragen häufig falsches Schuhwerk.
Im Alter verändern sich die Füße. Schuhe, die früher gut gepasst haben, werden dann besser ausgetauscht.
© Monkey Business - Fotolia

Das Forscherteam unter Leitung der Universidade da Coruña hatte 100 Senioren um die 80 Jahre auf die Füße geschaut und herausgefunden, dass die große Mehrheit (83 Prozent) keine passenden Schuhe trug. Einige hätten sogar für jeden Fuß verschieden große Schuhe benutzen müssen, berichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Geriatric Nursing. Tragen ältere Menschen jedoch die falschen Schuhe, kann dies ihre Lebensqualität verschlechtern. Die häufigsten Beschwerden seien Deformationen von Fußknochen wie Hallux valgus, Veränderungen der Fußnägel, eine Verhornungsstörung der Fußsohle sowie Senk- oder Plattfüße, erläutert Studienautor Daniel López. Chronische Schmerzen, Infektionen, eingeschränkte Mobilität und sogar Ängste sowie Apathie könnten ebenfalls die Folgen sein. Darüber hinaus erhöhe sich das Sturzrisiko.

Älteren Menschen empfehlen die Forscher daher, ihre Schuhe mit Bedacht zu wählen. „In diesem Lebensabschnitt verändern sich die Füße, sie werden häufig länger und breiter“, sagt López. Zusätzlich verändere sich mit dem Alter die Schmerztoleranz und es komme zu einem Verlust von Muskelmasse und Fettgewebe im Fuß. Falsche Schuhe in Kombination mit chronischen Krankheiten wie Diabetes, Gefäßerkrankungen oder Übergewicht könnten zu einem besorgniserregenden Anstieg von Fußproblemen bei Senioren führen.

Gute Schuhe seien solche, die weit genug sind und sich mit Hilfe von Klettverschlüssen oder Schnürsenkel an die Fußform anpassen lassen. Gummisohlen würden nicht nur das Rutschen verhindern und vor Stürzen schützen, sondern auch die Gelenke schonen und den Druck beim Gehen abmildern. Zusätzlich könnten durch regelmäßige Besuche bei einem Fußpfleger Fußkrankheiten und -deformationen verhindert oder zumindest besser kontrolliert werden.

HH

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Wirksame Gesichtspflege bei Rosacea

Rötungen im Gesicht können unangenehm sein. Die sebamed Forschung hat eine spezielle Pflegeserie…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden