Zahnimplantate

Implantate sind neben Brücken eine Möglichkeit, kleinere und größere Zahnlücken zu schließen. Die Vorteile der Implantate: Die gesunde Zahnsubstanz benachbarter Zähne bleibt erhalten, weil diese nicht beschliffen werden müssen. Zudem bildet sich durch die mechanische Belastung der Kieferknochen nicht weiter zurück, wie das etwa bei Prothesen häufig der Fall ist.

Gebiss
© DAK/Wigger

Implantate sitzen mit stift- oder T-förmigen Ankern aus Titan in der Knochensubstanz des Kiefers. Die Metallstifte, die die Zahnwurzel ersetzen, wachsen nach etwa drei bis sechs Monaten in das Zahnfleisch. Erst danach kann der eigentliche Zahnersatz auf die künstliche Zahnwurzel gesetzt werden. In der Einheilphase ist deshalb ein Provisorium nötig.

Anforderungen an den Kiefer

Damit Implantate im Kiefer halten, muss eine Mindest-Knochensubstanz vorhanden sein. Ist dem nicht so, können Spezialisten das Knochenfundament künstlich aufbauen, zum Beispiel mit Knochenersatzmaterialien oder körpereigenen Knochen. Bestimmte Labors haben sich darauf spezialisiert, menschliches Knochengewebe aus körpereigenen Zellen zu züchten. Diese Zellen werden nicht abgestoßen.

Empfehlungen des Deutschen Zentrums für orale Implantologie

Disk-Implantate sollen auch hier dank ihres Metallfußes Vorteile bieten und sogar bei minimaler Knochensubstanz fest sitzen. Das Deutsche Zentrum für orale Implantologie bevorzugt trotzdem Stiftimplantate und den vorherigen Aufbau des Kieferknochens. Man könne nicht ausschließen, dass sich die Knochensubstanz weiter zurückbildet und das Disk-Implantat dadurch locker wird. Es liegen noch keine Langzeitstudien zu dieser Art von Implantaten vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Fresubin® herzhaft – Herbstzeit ist Suppenzeit

Trinknahrung muss nicht einseitig oder langweilig sein – kennen Sie z.B. schon unsere herzhaften…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau schnäuzt sich die Nase in herbstlicher Natur.
Top Aktuell
Naturheilkunde

Podcast: Heilpflanzen gegen Erkältung Teil 2

Es gibt Heilpflanzen, die richtig angewendet Erkältungsbeschwerden spürbar dämpfen. Welche das sind,…

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden