Senioren

Glaukom: Mini-Implantate gegen Erblindung

05.09.2017

Eine neue Therapie bei Grünem Star könnte für all jene eine Alternative darstellen, bei denen die Augeninndruck senkenden Tropfen nur schlecht wirken. Es handelt sich dabei um Mini-Implantate, wie Experten der Deutschen Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) berichten.

Wer unter Grünem Star leidet, dem könnten kleine Implantate helfen.
Wird Grüner Star nicht behandelt, kann der Patient erblinden.
© luckybusiness - Fotolia.com

Die Implantate bewirken, dass das Kammerwasser im Auge besser abfließen kann und verhindern so, dass der Sehnerv durch einen zu hohen Augeninnendruck geschädigt wird. Wie die Augenexperten der DOG erläutern, werden die in der Medizin weltweit kleinsten Implantate mithilfe eines Mikroskops durch einen kleinen Schnitt ins Auge eingesetzt. „Sie haben die Form winziger Röhrchen, nicht viel dicker als ein Haar, durch die das gestaute Kammerwasser aus dem Auge heraus geleitet wird“, erläutert Professor Dr. med. Norbert Pfeiffer, Direktor der Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde, Universitätsmedizin Mainz. Die Augenchirurgen platzieren die Mini-Stents in die feinen Abflusskanälchen des Kammerwassersystems unter die Lederhaut oder unter die Bindehaut. Der Schnitt durch den Chirurgen sei dabei so minimal, dass er nicht genäht werden müsse.

Die meisten Patienten mit Grünem Star werden derzeit mit Tropfen behandelt, die den Augeninnendruck senken. Helfen die Medikamente nicht, muss operiert werden, um eine Erblindung zu verhindern. Die neue Methode mit kleinen Implantaten vereinfache den Glaukom-Eingriff nun, so die DOG-Experten. Von dem schonenden Eingriff könnten insbesondere hochbetagte Patienten profitieren, aber auch Menschen, bei denen Augeninnendruck senkende Tropfen nicht oder nur unzureichend wirken, die sie nicht vertragen oder die Probleme mit der Anwendung hätten, so Pfeiffer. Die Implantate könnten zudem im Rahmen einer Grauer-Star-Operation eingebracht werden. An dieser Form der Linsentrübung, die einen Eingriff erforderlich mache, leiden den Augenexperten zufolge etwa 80 Prozent aller über 80-Jährigen.

DOG/HH

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Wirksame Gesichtspflege bei Rosacea

Rötungen im Gesicht können unangenehm sein. Die sebamed Forschung hat eine spezielle Pflegeserie…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden