Senioren

Bluthochdruck: zu viele Medikamente für Heimbewohner

05.12.2014

Etwa ein Drittel der Pflegeheimbewohner, die blutdrucksenkende Mittel erhalten, bekommt zu viel des Guten. Das haben Professor Dr. Reinhold Kreutz und Kollegen vom Institut für klinische Pharmakologie und Toxikologie der Charité Berlin ermittelt.

Seniorin bekommt von Pflegerin die Tabletteneinnahme mit einer Dosette erklärt
Viele Pflegeheimbewohner bekommen mehr Blutdrucksenker als nötig.
© highwaystarz - Fotolia

Das Forscherteam hatte die Medikation der Bewohner von zwölf stationären Pflegeeinrichtungen in Berlin unter die Lupe genommen und den Probanden dreimal über einen Zeitraum von sechs Monaten den Blutdruck gemessen. 90 Prozent der 177 Teilnehmer mit einem Durchschnittsalter von 84 Jahren waren von Bluthochdruck betroffen. 84 Prozent erhielten mindestens ein blutdrucksenkendes Medikament, bei 41 Prozent waren es sogar drei oder vier Wirkstoffe, schreiben die Pharmakologen in der „Deutschen Medizinischen Wochenschrift“.

Bei 30 Prozent der behandelten Senioren lag der obere, systolische Blutdruck zwar noch über der Grenze von 140 mmHg. Bei 34 Prozent lag der Blutdruck allerdings unter dem für Patienten dieser Altersgruppe empfohlenen Wert von 120 mmHg. Nicht nur die Zahl der Medikamente war nach Einschätzung von Kreutz zu hoch, auch die Auswahl der Wirkstoffe sei problematisch gewesen. Mehr als 60 Prozent der Patienten erhielten Diuretika, unter denen es bei zu geringer Trinkmenge zu Elektrolytstörungen mit Herz-Kreislauf-Problemen oder Denkstörungen kommen kann. Um eine Überbehandlung zu vermeiden, empfiehlt Kreutz, die Therapie regelmäßig durch Blutdruckkontrollen zu überprüfen und anzupassen.

PZ/DH

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden