Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert 5 Tipps gegen Halsschmerzen

Aktuelles

Frau putzt sich die Nase.

Bei einer Erkältung treten zu Anfang neben einer Schnupfennase meist auch Halsschmerzen auf.
© DAK

Mo. 05. November 2012

5 Tipps gegen Halsschmerzen

In der kalten Jahreszeit hört man überall Niesen und Husten. Kein Wunder, wenn man selbst auch eine Erkältung bekommt. Für viele sind dabei die Halsschmerzen besonders unangenehm. Meist treten sie gleich zu Beginn des Infekts auf. Mit folgenden Tipps lassen sie sich lindern.

Anzeige

  1. Trinken Sie viel! Die Schleimhäute im Rachen bleiben dadurch feucht. Besonders warme Flüssigkeiten tun dem Hals gut. Bei Halsschmerzen eignet sich Salbeitee. Heiße Milch mit Honig sorgt für einen angenehmen Schutzfilm auf den angegriffenen Stellen im Rachen.
  2. Lutschen Sie etwas! Husten- oder Salbeibonbons sorgen dafür, dass immer genug Speichel gebildet wird, der den Rachen feucht hält. Gegen stärkere Halsschmerzen gibt es in der Apotheke Halspastillen mit schmerzstillendem Wirkstoff.
  3. Gurgeln Sie regelmäßig! Wer mit isotonischer Salzlösung gurgelt, befeuchtet die Schleimhäute. Zudem gibt es in der Apotheke spezielle Gurgellösungen, die den Rachen desinfizieren.
  4. Sind die Halsschmerzen sehr stark, helfen Schmerzmittel wie Acetylsalicylsäure, Paracetamol oder Ibuprofen.
  5. Wenn sich nach drei Tagen der Hals nicht besser anfühlt, suchen Sie Ihren Hausarzt auf, denn manchmal sind nicht Erkältungsviren, sondern bakterielle Erreger Schuld an der Misere. Der Arzt kann das feststellen und gegebenenfalls mit Antibiotika behandeln. Gegen Erkältungsviren nützen Antibiotika jedoch nichts.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Schilddrüse nicht immer behandeln

Bei Senioren bedeutet eine Unterfunktion nicht automatisch eine Therapie mit Hormonen.

Thema der Woche: Wunden versorgen

Wie man typische Verletzungen zu Hause und auf Reisen richtig versorgt.

Herzrhythmusstörung: Ist Sport erlaubt?

Ein Kardiologe erklärt, wann körperliche Aktivität erlaubt ist.

Kind: Mit anhaltendem Husten zum Arzt

Hustet ein Kind länger als vier Wochen, steckt häufig eine bakterielle Infektion dahinter.

Was tun bei niedrigem Blutdruck?

Niedriger Blutdruck ist nicht gefährlich, kann aber unangenehme Symptome verursachen.

Darmkrebs: Neun Tests im Vergleich

Forscher haben die Ergebnisse neuer Tests auf Blut im Stuhl untersucht.

Thema der Woche: Die richtige Hautpflege

Lesen Sie hier, welche Pflege trockene, fettige und Mischhaut benötigen.

Auge: Bei diesen Symptomen zum Arzt

Bei diesen 8 Warnzeichen sollten Sie den Arztbesuch nicht hinauszögern.

Schönheit aus der Apotheke

Das Titelthema der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken lautet „Schönheit aus der Apotheke“.

Medizin-Nobelpreis für die Innere Uhr

Drei US-Forscher teilen sich den Preis für die Erforschung der Tag-Nacht-Rhythmik der Lebewesen.

Grippe-Impfung nicht verpassen

Wann der beste Zeitpunkt dafür ist, um gut geschützt in die Grippesaison zu starten.

Nach Herzinfarkt ASS nicht absetzen

Wer das Präparat einfach weglässt, setzt sich einem erhöhten Herzrisiko aus.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen