BerufFrau & MannGenuss

Alkohol: Frauen greifen bei Stress eher zur Flasche

Lena Höppner  |  23.12.2021

In stressigen Situationen neigen vor allem Frauen zu einem übermäßigen Alkoholkonsum. Das zeigt eine aktuelle Studie aus den USA.

Frau steht am Fenster, hinter ihr stehen eine Weinflasche und Glas mit Rotwein
Alkohol mindert die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol. Das erklärt, warum viele Menschen in stressigen Situationen mehr Alkohol trinken als sonst.
© kieferpix/iStockphoto

Insbesondere in Stresssituationen neigen Frauen zu exzessiven Alkoholkonsum. Männer hingegen trinken unter solchen Umständen nur dann übermäßige Mengen an Alkohol, wenn sie bereits vorher etwas getrunken haben. Zu diesem Ergebnis kam eine jüngst veröffentlichte Studie aus den USA im Psychology of Addictive Behaviors.

Fehlende Kontrolle ist ein Warnzeichen

„Manche Leute planen, ein oder zwei Getränke zu trinken und hören dann auf, aber manche trinken dann einfach weiter“, sagt Studienleiterin Dr. Julie Patock-Peckham von der Arizona State University. Die fehlende Kontrolle sei einer der ersten Anzeichen für einen krankhaften Alkoholkonsum. In stressigen Situationen sei der Hang zum Alkoholkonsum ohnehin groß, so Patock-Peckham weiter. Allerdings unterscheiden sich hier die Geschlechter. Männer, die gestresst sind und noch keinen Alkohol konsumiert haben, neigen dann seltener zu übermäßigen Exzessen. Bei Frauen hat der vorherige Konsum keinen Einfluss. Sie hätten Patock-Peckham zufolge daher ein größeres Risiko für alkoholbezogene Probleme im Vergleich zu Männern.

Für die Studie untersuchten die Wissenschaftler der Universität von Arizona in den USA Teilnehmer in einer simulierten Bar. Männer und Frauen waren in gleichen Anteilen vertreten. Es gab einen Barkeeper, Barhocker und lebhafte Konversationen. Per Zufallsprinzip teilten die Forscher die Teilnehmer in zwei Gruppen. Die eine Gruppe erlebte eine stressige Situation, die andere nicht. Anschließend bekam eine Gruppe einen alkoholischen Drink, der in der Menge an Alkohol etwa drei Cocktails entsprach. Die andere Gruppe bekam einen alkoholfreien Cocktail. Im Anschluss hatten alle Teilnehmer einen uneingeschränkten Zutritt zur Bar. Der Alkoholgehalt wurde über den Spiegel im Blut bestimmt.

Quelle: https://doi.org/10.1037/adb0000801

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Plötzlich auftretende, flüchtige Rötungen?

Wir zeigen dir, was hinter Hautrötungen im Gesicht und entzündlichen Symptomen wie Papeln und…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Ältere Frau, hält sich eine Gurkenscheibe vor das Gesicht.
Ernährung

Podcast: Vegan – nicht nur auf dem Teller

Kleidung, Kosmetik oder Taschen: Nicht nur Lebensmittel können tierischen Ursprungs sein. Für die…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden