GesellschaftGesundheit digital

Apotheke digital: Guter Service dank schneller Daten

Apothekerin Maria Pues  |  15.03.2021

Digitale Unterstützung ist aus den Apotheken heutzutage nicht mehr wegzudenken, wenn Arzneimittel und Informationen rasch zum Patienten gelangen sollen. Hier drei Beispiele dazu.

Junge Frau, sitzt am Schreibtisch, schaut auf ihr Smartphone.
Welche Apotheke hat heute in meiner Nähe Notdienst? Das lässt sich ganz einfach online herausfinden.
© YakobchukOlena/iStockphoto

Digitaler Daten-Express: Rund 14.000 000 Datensätze sind nach Zahlen der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e. V. in den EDV-Systemen der Apotheken hinterlegt. So können die Apothekenmitarbeiter schnell ermitteln, welches Arzneimittel ein gesetzlich krankenversicherter Patient laut Rabattvertrag erhalten darf. Nicht jedes kann immer und überall vorrätig sein. Doch auch die Lagerbewirtschaftung in der Apotheke und die Übermittlung der Bestellungen an den Großhandel erfolgen heute digital. In den Rückmeldungen erfährt die Apotheke in Sekundenschnelle, welche Arzneimittel mit der nächsten Lieferung kommen und welche anderweitig bestellt werden müssen. Aber auch für Patienten gibt es digitale Unterstützung, zum Beispiel Apps, mit denen man sein Medikament in der Apotheke der eigenen Wahl vorbestellen kann.

Schutz vor Fälschung: 6 200 000 Arzneimittelpackungen werden täglich gescannt, um mittels eines speziellen Codes auszuschließen, dass es sich um eine Fälschung handelt. Über die Arzneimittelsicherheit wacht zudem die AMK, die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker. Ihre Meldungen können die Apotheken heute jederzeit online abrufen oder über einen sogenannten RSS-Feed erhalten und rasch umsetzen.

Schnell zum Notdienst: Auch in Sachen Notdienst gibt es digitale Unterstützung für die Patienten. Laut ABDA rufen diese über 15 Millionen Mal pro Jahr den "Apothekenfinder 22 8 33" auf, um zu erfahren, wo sich – je nach Tageszeit – die nächstgelegene Apotheke beziehungsweise Notdienstapotheke befindet: am häufigsten über die Webseite www.aponet.de (über 13 Millionen Aufrufe), über mobiles Internet (über 1 Million Aufrufe) oder über die Smartphone-App (580 000 Aufrufe). 

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Wirksame Gesichtspflege bei Rosacea

Rötungen im Gesicht können unangenehm sein. Die sebamed Forschung hat eine spezielle Pflegeserie…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden