Sport & FitnessGesundheit

Arthrose: Genug Schlaf und Bewegung helfen gegen Schmerzen

Dr. Karen Zoufal  |  17.09.2021

Patienten mit Arthrose werden oft ermutigt, Sport zu treiben. Viele lassen sich aber davon wegen ihrer Schmerzen abschrecken. Die richtige Balance aus Schlaf und Sport kann die Schmerzbewältigung jedoch wirksam unterstützen, berichten Mediziner in der Fachzeitschrift „British Journal of Pain“.

Ältere Frau, schläft.
Ausreichend Schlaf kann bei Arthrose-Patienten ihre Beschwerden lindern.
© microgen/iStockphoto

Immer mehr Forschungsergebnisse zeigen, dass guter Schlaf bei Arthrose-Patienten Schmerzen lindern kann. Außerdem besteht ein Zusammenhang zwischen Schlaf und körperlicher Aktivität. „Wenn Sie gut schlafen, können Sie sich am nächsten Tag besser bewegen und ein geplantes Trainingsprogramm absolvieren. Und wer tagsüber körperlich aktiv ist, schläft meist besser“, erläuterte Prof. Dr. Daniel Whibley, Spezialist für physikalische Medizin und Rehabilitation an der Universität Michigan.

Deshalb suchte er mit seinem Team nach einer Methode, beides zu verbessern. Sie entwickelten ein hybrides Schlaf-Trainings-Programm und wendeten es bei Menschen mit Arthrose und Schlafstörungen an. Die Verbesserung des Schlafes erfolgt sechs Wochen lang über eine Internet-gestützte Anwendung, mit der Wissen vermittelt und Verhaltensänderungen in Bezug auf die Schlafroutine angeregt wurden. Parallel dazu gibt es ein Bewegungsprogramm mit wöchentlicher Unterstützung durch einen Trainer. Zusammen mit den Teilnehmern optimierten die Wissenschaftler ihre Methode.

Es zeigte sich, dass vor allem motivierende Sprache, persönliche Verantwortung und zugängliches Schulungsmaterial wichtig für den Erfolg des Schlaf- und Bewegungsprogramms bei Arthrose-Patienten sind. „Die Teilnehmer wollten ermutigt werden, sich an die Schlaf- und Trainingskomponenten des Programms zu halten – ohne negative Assoziationen, die es wie eine Bestrafung erscheinen ließen“, sagte Whibley. Das Gefühl, bevormundet oder unterschätzt zu werden und auch eine übermäßige Protokollierung von Schlaf und täglicher körperlicher Aktivität kann die Teilnehmer dagegen entmutigen.

Derzeit wird die Machbarkeit des Programms mit einer kleinen Gruppe von Menschen mit Arthrose weiter getestet. Whibley ist überzeugt: „Menschen, die mit Arthrose leben, möchten ihren Schlaf, ihre körperliche Aktivität und ihr Bewegungsverhalten verbessern und ihre Schmerzen lindern. Ich sage nicht, dass dieses neue Programm ein Wundermittel für alle sein wird, aber ich denke, der hybride Ansatz birgt großes Potenzial für die Zukunft der Schmerztherapie bei Arthrose.“

Quelle: DOI 10.1177/20494637211026049

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Hepatitis-Risiko im Urlaub

Im Video-Interview mit einer Betroffenen gibt Prof. Dr. med. Karl-Heinz Herbinger, Experte für…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Junge Frau, sitzt auf einem Stuhl und macht sich Notizen.
Gesellschaft

Podcast: Gut vorbereitet zum Arzt

Die meisten von uns kennen es: Manchmal muss man lange auf einen Termin beim Arzt warten, und kaum…

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden