ArzneimittelGesundheit

Blutdrucksenkung beugt Typ-2-Diabetes vor

ZOU  |  04.01.2022

Eine konsequente Senkung des Blutdrucks könnte massiv dazu beitragen, Typ-2-Diabetes vorzubeugen. In einer großen Meta-Analyse kam es besonders unter Menschen, die ACE-Hemmer und AT1-Blocker zur Blutdrucksenkung einnahmen, deutlich seltener zu einer Diabetes-Diagnose – ein Ergebnis, das selbst Fachleute überraschte.

Übergewichtige Frau mit drei Tabletten in der Hand.
Wird hoher Blutdruck mit Medikamenten gesenkt, kommt es seltener zu Typ-2-Diabetes.
© Jelena Stanojkovic/iStockphoto

In einer großen Meta-Analyse wurden insgesamt knapp 150.000 Personen über durchschnittlich 4,5 Jahre hinweg beobachtet. Sie erhielten entweder Blutdrucksenker oder ein Placebo. In der Placebogruppe kam es zu 5.551 neuen Diabetes-Diagnosen, in der Gruppe mit Blutdrucksenkern zu 4332. Daraus errechnete sich ein um elf Prozent geringeres Diabetes-Risiko, wenn der Blutdruck um 5 mmHg gesenkt wurde. Bei stark übergewichtigen Personen mit einem BMI über 30 war das Risiko sogar um 17 Prozent und bei einem BMI über 35 um 21 Prozent niedriger.

Zwei Wirkstoffgruppen, die häufig zur Senkung von Bluthochdruck eingesetzt werden, stachen besonders heraus: ACE-Hemmer und AT1-Blocker. Sie reduzierten das Risiko für eine Diabetes-Diagnose um 16 Prozent. „Das ist enorm – fast jeder fünfte Diabetesfall kann durch die Blutdrucksenkung mit einem dieser beiden Präparate in einer Hochrisikopopulation verhindert werden“, sagte Prof. Dr. Ulrich Wenzel, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Hochdruckliga.

In der Bevölkerung sind Übergewicht und Fettleibigkeit weit verbreitet. Sie treten oft als metabolisches Syndrom gemeinsam mit Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck und Typ-2-Diabetes auf – in Deutschland bei etwa jeder vierten bis fünften Person. Deshalb hegt Wenzel die Hoffnung, dass eine konsequente Blutdruckkontrolle hier ansetzen könnte: „Diese prophylaktische Wirkung ist von großer Bedeutung, weil die meisten Betroffenen es nicht schaffen, die eigentliche Ursache – das Übergewicht – abzubauen. Womöglich hat die Bluthochdrucktherapie das Potenzial, die gefährliche Kaskade des metabolischen Syndroms zu unterbinden oder zumindest relevant aufzuhalten.“

Quelle: DOI 10.1016/S0140-6736(21)01920-6

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Diabetes mellitus und Belastung der Haut

Trockene Haut, Juckreiz? Passende Hautpflege bei typischen Begleiterscheinungen.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Trockene Augen treten vor allem im Winter auf.
Podcast: gecheckt!
Apotheke

Podcast: Die besten Tipps gegen trockene Augen

Vor allem im Winter fördert Heizungsluft trockene Augen. Brennen, Jucken oder ein Fremdkörpergefühl…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Diabetes

Alles rund um die Stoffwechselerkrankung Diabetes lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden