GesellschaftGesundheit

Covid-19-Totimpfstoff: Zulassung für Novavax steht bevor

PZ  |  20.12.2021

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat sich für eine bedingte Zulassung des Covid-19-Impfstoffs Nuvaxovid® von Novavax ausgesprochen. Sobald die EU-Kommission zugestimmt hat, steht damit erstmals ein proteinbasierter Corona-Impfstoff in Europa zur Verfügung. Landläufig wird er auch als Totimpfstoff bezeichnet.

Arzt, zieht eine Spritze mit einem Impfstoff auf.
In der EU hat der erste proteinbasierte Corona-Impfstoff eine bedingte Zulassung erhalten.
© Tomwang112/iStockphoto

Nuvaxovid (NVX-CoV2373) enthält eine modifizierte Form des Spike-Proteins von SARS-CoV-2, die im Labor hergestellt wurde, sowie ein Hilfsstoff (Adjuvans). Wird die Vakzine verimpft, erkennt das Immunsystem das fremde Protein und bildet Antikörper und T-Zellen dagegen. Das Impfschema besteht aus zwei Impfungen im Abstand von drei Wochen. Die bedingte Zulassung soll für Personen ab 18 Jahre gelten.

In zwei großen klinischen Studien mit insgesamt mehr als 45.000 erwachsenen Teilnehmern erhielten die Probanden entweder zwei Dosen Nuvaxovid oder Placebo. In der ersten Studie, die in den USA und Mexiko stattfand, konnte die Impfung die Anzahl symptomatischer Covid-19-Erkrankungen um 90,4 Prozent reduzieren (14 Fälle unter 17.312 Geimpften versus 63 Fälle unter 8140 Placebo-Geimpften). In der zweiten Studie, durchgeführt in Großbritannien, lag die Risikoreduktion fast identisch bei 89,7 Prozent. Damit liegt die Schutzwirkung vergleichbar hoch zu denen der Zulassungsstudien der mRNA-Impfstoffe Comirnaty® und Spikevax®.

Laut EMA waren während des Studienzeitraums der Original-Virusstamm (Wuhan-Variante) sowie einige bedenkliche Virusvarianten wie Alpha und Beta die dominierenden Stämme. Ob Nuvaxovid auch vor der Omikron-Variante schützt, ist noch unklar.

Die Nebenwirkungen waren meistens mild und moderat und verschwanden einige Tage nach der Impfung. Am häufigsten kam es zu Schwellung und Schmerzen an der Einstichstelle im Oberarm, Müdigkeit, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, einem generellen Unwohlsein, Gelenkschmerzen sowie Übelkeit oder Erbrechen.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Diabetes mellitus und Belastung der Haut

Trockene Haut, Juckreiz? Passende Hautpflege bei typischen Begleiterscheinungen.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau, arbeitet mit bunten Post-its auf einer Fensterscheibe.
Podcast: gecheckt!
Gesellschaft

Podcast: So funktioniert unser Gehirn

Unser Gehirn kann enorme Mengen an Informationen verarbeiten und speichern. Doch noch mehr kann und…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Diabetes

Alles rund um die Stoffwechselerkrankung Diabetes lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden