Faulbaumrinde

Die Rinde des Faulbaums gilt als eines der stärksten pflanzlichen Abführmittel.

emer1940/iStockphoto

Die Rinde des Faulbaums (Rhamnus frangula) gilt als eines der stärksten pflanzlichen Abführmittel. Ihre Wirkung im Darm beruht auf den so genannten Glucofrangulinen. Diese Inhaltsstoffe der getrockneten Rinde bewirken einerseits, dass Flüssigkeit und Mineralstoffe aus dem Körperkreislauf in den Darm abgegeben werden. Andererseits sorgen sie auch dafür, dass dem Stuhl im Dickdarm kaum Wasser entzogen wird. Auf diese Weise wird das Volumen im Darm erhöht und gleichzeitig der Stuhl weicher. Beides zusammen hilft, eine Verstopfung zu beseitigen.

Die zuverlässige Wirksamkeit der Faulbaumrinde führte zu einer positiven Bewertung durch die europäische wissenschaftliche Gesellschaft für Pflanzenheilkunde (ESCOP). Die Fachleute empfehlen den Einsatz bei Verstopfung und auch zur Erleichterung des Stuhlgangs bei Hämorrhoidalleiden. Allerdings raten sie, Zubereitungen aus Faulbaumrinde maximal ein bis zwei Wochen einzunehmen. Wer sie länger oder regelmäßig benutzt, läuft Gefahr, die Darmschleimhaut zu schädigen und den Mineralstoffhaushalt des Körpers durcheinander zu bringen.

Für einen Tee wird die kleinstmögliche Menge Faulbaumrinde, die einen weichen Stuhl ermöglicht, eingesetzt. Das können bis zu zwei Gramm (etwa ein halber Teelöffel) sein, die mit 150 Millilitern kochendem Wasser übergossen und zehn bis 15 Minuten ziehen gelassen werden. Davon wird dann jeweils morgens und abends eine Tasse getrunken. Die Wirkung tritt etwa sechs bis zehn Stunden danach ein.

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Wieder eine Blasenentzündung?

Entdecke UROinfekt – die pflanzliche Alternative bei Blasenentzündung.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Mann, fasst sich an den Po.
Podcast: gecheckt!

Podcast: Was tun bei Hämorrhoiden?

Jeder hat Hämorrhoiden. Manchmal sorgen sie für Beschwerden. Doch dagegen lässt sich etwas tun, auch…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden