Baby & Familie

Frühgeburt: Stillen stärkt den Darm des Babys

ZOU  |  12.08.2022

Muttermilch wird manchmal als „flüssiges Gold“ bezeichnet. Das liegt nicht nur an ihren wertvollen Inhaltsstoffen, sondern sie wird darüber hinaus auch anders verdaut, was eine gesunde Bakterienzusammensetzung und Barrierefunktion des Darms der Babys fördert.

Junge Mutter, stillt ihr Baby.
Muttermilch fördert die Darmgesundheit des Babys. Davon profitieren zu früh geborene Säuglinge ganz besonders.
© tatyana_tomsickova/iStockphoto

Ein Forschungsteam hat gestillte Frühgeborene auf einer Neugeborenen-Intensivstation mit Babys verglichen, die mit Säuglingsnahrung ernährt wurden. Es zeigte sich, dass die gestillten Babys mehr Bakterien eines Stammes namens Bifidobacterium breve im Darm hatten. Sie hatten eine bessere Nährstoffaufnahme, weil ihre Darmwand bereits eine Woche nach der Geburt eine intakte Barrierefunktion ausbildete. Die Bifidobakterien kamen sowohl bei Babys, die die Flasche bekamen, als auch bei gestillten Säuglingen mit einer gestörten Barrierefunktion der Dünndarmschleimhaut, auch Leaky Gut genannt, viel seltener vor.

Das Team beschreibt in der Fachzeitschrift „mBio“ auch, dass die bessere Gewichtszunahme durch die Stärkung Darmbarriere durch die Art und Weise zustande kommt, wie Bifidobakterien die Muttermilch verstoffwechseln: Die Bakterien können Nährstoffe innerhalb ihrer Zellmembran verdauen, anstatt Verdauungsenzyme nach außen abzugeben. Zudem verarbeiten sie Kohlenhydrate anders.

Die Forscher gehen davon aus, dass dieser Stoffwechselprozess die Darmbarriere schneller reifen lässt, wodurch die Neugeborenen vor Krankheiten geschützt werden: Ein unreifer und „undichter“ Darm kann zu einer schweren entzündlichen Darmerkrankung (nekrotisierende Enterokolitis) führen, die bei bis zehn Prozent der Frühgeborenen auftritt und eine extrem hohe Sterblichkeit von bis zu 50 Prozent mit sich bringt.

„Unsere Entdeckung könnte zu vielversprechenden praktischen Eingriffen führen, um den Darm der Babys zu stärken und damit die Überlebensraten der am stärksten gefährdeten Frühchen zu erhöhen“, sagte Prof. Dr. Bing Ma von der Universität Maryland.

Quelle: DOI 10.1128/mbio.01299-22

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Junges Mädchen, schaut zur Seite.
Podcast: gecheckt!
Jugendliche

Podcast: Atemnot - plötzlich ohne Luft

Leiden Jugendliche unter Atemproblemen, denken viele zunächst an Asthma. Es gibt allerdings auch…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden