JugendlicheGesundheit

Gehirnerschütterung: Schneller zurück in den Alltag?

NAS  |  12.02.2024

Für Kinder und Jugendliche könnte es besser sein, nach einer Gehirnerschütterung schneller wieder in den normalen Alltag und die Schule zurückzukehren. Auf das Smartphone, Fernsehen und Surfen am Computer sollte in den ersten Tagen nach der Verletzung jedoch besser verzichtet werden, berichten US-Forscher.

Mädchen, hält eine Hand an ihren Kopf.
Eine Kopfverletzung sollte am besten immer beim Arzt abgeklärt werden.
© yacobchuk/iStockphoto

Frühere medizinische Leitlinien für Jugendliche mit einer Gehirnerschütterung empfahlen, bis zum Abklingen der Symptome vollständige Ruhe zu halten. Neue Daten zeigen jedoch, dass längere körperliche und geistige Ruhe kaum zu einer schnelleren Genesung führt – wohingegen die daraus resultierende soziale Isolation durchaus Folgen haben könne: „Mehr Zeit im Klassenzimmer, die Teilnahme an einigen außerschulischen Aktivitäten oder die Ausübung eines Jobs war in unserer Studie mit einer schnelleren Auflösung der Symptome verbunden, insbesondere bei Teilnehmern mit weniger starken Symptomen", sagte die Hauptautorin Jingzhen Ginger Yang vom Nationwide Children's Hospital.

Eine Ausnahme gab es jedoch: Wenn in der ersten Woche nach der Verletzung viel Zeit am Bildschirm verbracht wurde - wie das Surfen im Internet oder das Spielen von Computerspielen, klangen die Symptome langsamer ab.

„Kinder und Jugendliche sollten dazu ermutigt werden, nach einer Gehirnerschütterung wieder in ihren Alltag zurückzukehren und an Aktivitäten wie Vereinen, Jobs und Hausaufgaben teilzunehmen“, sagte Co-Autor Thomas Pommering. Dies gelte jedoch nur, wenn die Symptome mild sind und die Patienten nicht stark beeinträchtigen. Da es dabei manchmal kaum möglich sei, sich komplett von Bildschirmen fernzuhalten, sollte die Bildschirmaktivitäten mit Bedacht ausgewählt werden, raten die Wissenschaftler. 

Generell ist es wichtig, Kopfverletzungen immer abklären zu  lassen und sich an die Empfehlungen des Arztes zu halten.

Quelle: DOI 10.1136/bjsports-2023-107601

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Podcast: gecheckt!
Medizin

Podcast: Mundgeruch vermeiden

Wenn es nach den Spaghetti mit Knoblauch nicht gut riecht, beschwert sich höchstens die Umgebung.…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden