ArzneimittelGesundheit

Migräne vorbeugen: Welches Medikament ist am besten?

ZOU  |  13.12.2021

Wenn Migräne sehr häufig, stark und lang anhaltend vorkommt, verschreiben Ärzte vorbeugende Medikamente. Erstmals wurde eine Behandlung mit dem monoklonalen Antikörper Erenumab mit dem häufig verwendeten Medikament Topiramat verglichen, und das Ergebnis war eindeutig: Erenumab war nicht nur besser verträglich, sondern auch effektiver.

Älterer Mann, nimmt eine Tablette.
Wer regelmäßig unter Migräneattacken leidet, kann vorbeugend Medikamente einnehmen.
© hedgehog94/iStockphoto

Knapp 800 Migräne-Patienten wurden nach dem Zufallsprinzip in zwei Gruppen eingeteilt und erhielten über 24 Wochen hinweg entweder Tabletten mit dem Wirkstoff Topiramat oder jeden Monat eine Injektion mit dem Antikörper Erenumab. Unter denjenigen, die Erenumab erhalten hatten, brachen 11 Prozent die Behandlung ab, in der Topiramat-Gruppe waren es dagegen 39 Prozent. Mit Erenumab reduzierte sich die Anzahl der Migräne-Tage zudem bei deutlich mehr Patienten um die Hälfte als mit Topiramat (55 im Vergleich zu 31 Prozent), berichten Forscher in dem Fachmagazin „Cephalalgia“.

Etwa 20 Prozent der Frauen und 8 Prozent der Männer in Deutschland haben Migräne. Sie kann die Lebensqualität massiv beeinträchtigen. Für die Behandlung steht eine Reihe von Medikamenten zur Verfügung, die individuell an die Häufigkeit, Dauer und den Schweregrad angepasst werden. Neben Medikamenten zur Linderung von akuten Migräneattacken stehen auch vorbeugende Medikamente zur Verfügung, die von den Patienten jedoch oft aufgrund von Nebenwirkungen abgesetzt werden. Eines davon ist der monoklonale Antikörper Erenumab, der jedoch wesentlich teurer ist als andere vorbeugende Medikamente. Er darf deshalb erst verschrieben werden, wenn Alternativen versagt haben oder nicht eingesetzt werden können.

Quelle: DOI 10.1177%2F03331024211053571

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Diabetes mellitus und Belastung der Haut

Trockene Haut, Juckreiz? Passende Hautpflege bei typischen Begleiterscheinungen.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau, arbeitet mit bunten Post-its auf einer Fensterscheibe.
Podcast: gecheckt!
Gesellschaft

Podcast: So funktioniert unser Gehirn

Unser Gehirn kann enorme Mengen an Informationen verarbeiten und speichern. Doch noch mehr kann und…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Diabetes

Alles rund um die Stoffwechselerkrankung Diabetes lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden