BeratungHaut, Zähne & Schönheit

Narben richtig pflegen

Apothekerin Christina Brunner  |  26.03.2021

Oberflächliche Verletzungen wie Schürfwunden heilen meist ohne sichtbare Folgen aus. Reicht eine Wunde bis in tiefere Hautschichten, bleibt jedoch unvermeidlich eine Narbe zurück. Das spätere Narbenbild lässt sich aber durch eine rechtzeitige Behandlung verbessern.

Foto von abgeheilter Narbe.
Wird eine Narbe nach der Wundheilung gut gepflegt, kann sie blasser, weicher und weniger erhaben wirken.
© coffeekai/iStockphoto

Wichtig dafür ist eine gute Wundheilung von Anfang an. Fremdkörper und Keime stören dabei, deshalb: Frische Wunden gründlich reinigen und desinfizieren, dann mit einer atmungsaktiven Wundauflage abdecken. Wundsalben oder -gele aus der Apotheke desinfizieren zum Teil die Wunde und schaffen ein heilungsförderndes feuchtes Wundmilieu. Nach etwa einer Woche beginnt sich eine weiche, rote Narbe zu bilden. Hat sich die Wunde ganz geschlossen und gibt es keinen Wundschorf mehr, kann man die Narbe langfristig zum Beispiel mit silikonhaltigen Gelen oder Pflastern oder speziellen Narbensalben behandeln.

Sanfte Massagen ohne Druck oder Zug unterstützen den Heilungsprozess. Sonnenlicht schadet dem Narbengewebe. Es enthält keine schützenden Pigmente, ebenso fehlen Haarwurzeln, Talg- und Schweißdrüsen. Wenn die Narbe stark zieht, juckt oder brennt, sollte sie ein Arzt behandeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Mikrofonsymbol für den Podcast.
Podcast "gecheckt"

Jetzt reinhören: Jede Woche eine neue Folge!

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden