Psyche

Raúl Krauthausen setzt sich für Inklusion ein

aponet.de  |  15.11.2022

Raúl Krauthausen setzt sich als Inklusions-Aktivist dafür ein, dass Menschen mit Behinderung ganz selbstverständlich zur Gesellschaft gehören. Wo er dabei in Deutschland Nachholbedarf sieht, hat er dem Apotheken Magazin in der aktuellen Ausgabe erzählt.

Raúl Krauthausen
Raúl Krauthausen sieht in Deutschland Nachholbedarf beim Thema Inklusion.
© Foto: Anna Spindelndreier

Die Behinderten-Arbeit in Deutschland krankt laut Krauthausen daran, dass Behinderte zu wenig in die Entscheidungsfindung einbezogen werden. „Das Problem in Deutschland ist, dass Nicht-Behinderte definieren, wo Barrierefreiheit, Inklusion und Teilhabe anfängt und wo sie aufhört. Vieles geht angeblich nicht und man fragt sich, wer das eigentlich entscheidet. Menschen mit Behinderung werden an Diskussionen darüber meist nicht beteiligt.“

Er hat eine Reihe von Ideen, bei denen nachgebessert werden müsste. Diese sieht er im öffentlichen Nahverkehr, auf dem Bildungssektor und bei der Berufswahl. „Die Bahn und der öffentliche Nahverkehr sind für Menschen mit Behinderung häufig nicht zugänglich. Außerdem gibt es riesige Schwierigkeiten im Bildungsbereich: In der Schule bekommen Kinder immer häufiger Diagnosen wie ADHS (Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung, Anm. d. Red.), Autismus, Lernbehinderung. Die Lehrenden ziehen sich darauf zurück, dass sie sich damit nicht auskennen, weil sie dafür nicht ausgebildet wurden. Dann werden diese Kinder in Förderschulen gesteckt. Ich meine, dass nicht hinter jedem Schüler mit Behinderung eine Fachkraft stehen muss. Die Eltern sind für den Umgang mit ihren Kindern ja auch nicht ausgebildet. Gemeinsame Bildung ist für mich ein Grundrecht, über das man nicht ständig diskutieren muss. Ebenso wie das Recht auf einen Arbeitsplatz außerhalb einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Dafür setze ich mich ein.“

Das komplette Interview lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Apotheken Magazins vom 15. November 2022. Online lesen Sie das Interview ab dem 1. Dezember 2022 hier. Viele weitere Interviews mit Prominenten rund um die Gesundheit gibt es ebenfalls bei aponet.de.

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Beschwingt durch die kalten Tage mit Fresubin®

Entdecken Sie die winterlich-süßen Geschmacksrichtungen!

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau bei der medizinischen Fußpflege, beim Podologen.
Podcast: gecheckt!
Haut, Zähne & Schönheit

Podcast: Neuropathie bei Diabetes

Erhöhte Zuckerwerte schädigen auf Dauer die Nerven. Bei der diabetischen Neuropathie leiden…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden