GesellschaftSeniorenGesundheit

Schlaganfall: Stroke-Mobile können mehr als Leben retten

ZOU  |  14.02.2022

Ärzte kommen zu einem eindeutigen Ergebnis: Wenn Schlaganfall-Patienten in speziell dafür ausgestatteten Rettungswagen versorgt werden, verbessert sich die Chance auf eine gute Heilung um 65 Prozent. Das liegt daran, dass die Therapie sehr viel schneller eingeleitet werden kann.

Patient, wird von einem Rettungsfahrzeug abgeholt.
Speziell ausgestattete Rettungsfahrzeuge verbessern die Prognose bei einem Schlaganfall erheblich.
© gorodenkoff/iStockphoto

„Time is brain“ (deutsch: Zeit ist Gehirn) heißt es plakativ im englischsprachigen Raum: Bei einem Schlaganfall zählt jede Minute, denn je länger sich die Behandlung herauszögert, umso mehr Nervenzellen im Gehirn nehmen Schaden. Deshalb werden vielerorts Spezialfahrzeuge eingesetzt, die Stroke-Einsatzmobile (STEMO) bzw. Mobile Stroke Units (MSU). Patienten, die bei einem Schlaganfall schon auf dem Weg ins Krankenhaus in solch einem Rettungsfahrzeug versorgt wurden, hatten eine um 64 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit für ein „exzellentes Ergebnis“ als Patienten, die mit einem normalen Rettungswagen ins Krankenhaus kamen.

Behandlung direkt im Rettungswagen

Entscheidend dafür ist der Beginn der Auflösung von Blutgerinnseln (Thrombolyse), der in Stroke-Mobilen durchschnittlich eine halbe Stunde eher erfolgte. Auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Behandlung innerhalb der besonders zeitkritischen ersten 60 Minuten – der „goldenen Stunde“ –erfolgt, war deutlich höher.

Um schnell feststellen zu können, ob ein Blutgerinnsel den Schlaganfall ausgelöst hat, verfügen Stroke-Einsatzmobile über einen Computertomographen (CT) und ein kleines Labor. So kann die korrekte Diagnose schon auf den Weg ins Krankenhaus erfolgen und mit der Thrombolyse begonnen werden. Dafür ist zudem speziell ausgebildetes Personal an Bord.

Quelle: DOI 10.1001/jamaneurol.2021.5321

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau mit Joghurt auf einem Löffel
Podcast: gecheckt!
Gesundheit

Podcast: Das Mikrobiom - gesunde Darmbakterien

Ein gesunder Darm schützt vor vielen Krankheiten. Wir erklären die Rolle der Darmflora und wie…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden