Shampoo: nicht eines für alle

Ebenso wie es auf der Welt keine identischen Fingerabdrücke gibt, gleicht auch kein Haar dem anderen. Nach der individuellen Beschaffenheit müssen sich auch die Pflegeprodukte richten.

Die für normales Haar gedachten Shampoos dienen primär der gründlichen und schonenden Reinigung. Für die Beseitigung spezieller Haar- und Kopfhautprobleme sind sie nicht gedacht. Die für trockenes oder geschädigtes Haar konzipierten Produkte enthalten zusätzlich pflegende Substanzen wie zum Beispiel pflanzliche Öle, Lecithin- und Lanolinderivate.

Werden die Produkte bei nicht geschädigtem Haar in hohen Konzentrationen angewandt, besteht die Gefahr der Überpflege, die das Haar schwer und in sich zusammengefallen erscheinen läßt. Diesen unerwünschten Effekt registriert man nicht selten nach Anwendung sogenannter "Two-in one-Shampoos", die gerade für Personen mit schnell fettendem Haar völlig ungeeignet sind.

Fettendes Haar nicht überpflegen

Das ist besonders wichtig zu wissen für Jugendliche, die oft aus Bequemlichkeit zu dem Shampoo greifen, das sowieso gerade auf dem Badewannenrand steht. Mit Beginn der Pubertät setzt bei vielen eine Überfunktion der Talgdrüsen mit erhöhter Produktion von öl- und wachsartigen Fettstoffen im Gesicht, auf dem Rücken und auch auf der Kopfhaut ein. Der Überschuß an Talg mindert die Reibung zwischen den Haaren und den Halt der Frisur und ist somit verantwortlich für ein strähniges Erscheinungsbild, das durch das falsche Haarwaschmittel noch gefördert wird. Hier helfen geeignete Spezialshampoos, die zum Beispiel gerbstoffhaltige Pflanzenextrakte enthalten. Sie bewirken eine leichte Aufrauhung der Haaroberfläche und verhindern so das Zusammenkleben der Haare.

Ähnliche Inhaltsstoffe wie Shampoos für leicht fettendes Haar enthalten solche für dünnes und feines Haar, das sich meist durch wenig Vitalität auszeichnet und oft schlaff und leblos wirkt. Hier wird die gerbstoffbedingte Aufrauhung benutzt, um dem Haar Volumen zu geben. Ganz anders ist es um die Zusammensetzung der Haarwaschmittel gegen Kopfschuppen bestellt. Sie enthalten nicht nur Inhaltsstoffe mit schuppenlösenden oder pilztötenden Eigenschaften, sondern die Inhaltsstoffe müssen auch regulierend auf die Kopfhaut wirken, um ihrer verstärkten Verhornung von vornherein entgegenzuwirken.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Junge Frau, liegt zusammengekrümmt auf der Couch.
Frauengesundheit

Podcast: Das hilft bei Regelschmerzen

An den ersten Tagen der Periode leiden viele Frauen unter schmerzhaften Krämpfen im Unterleib. Mit…

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden