Sport & FitnessGesundheit

Sport nach Covid-Impfung – ist das gesund?

HO/RF  |  12.05.2021

Sport gehört zu den beliebtesten Hobbys in allen Altersklassen. Aber wie steht es damit nach der Covid-19-Impfung? Mutet man dem Körper zu viel zu oder gefährdet sogar den Impferfolg? Eine pauschale Antwort gibt es nicht. Bei der Entscheidung spielen mögliche Impfreaktionen und die Intensität der Bewegung eine Rolle.

Junge Frau, in Laufkleidung, macht eine Pause.
Wer sich nach der Impfung schlapp fühlt oder unter grippeähnlichen Symptomen leidet, legt besser eine Sportpause ein.
© SolisImages/iStockphoto

Spezielle Studien zu Sport nach der Covid-19-Impfung oder gar aufgeschlüsselt je nach Impfstoff existieren derzeit nicht. Ärzte betrachten diese Impfung jedoch ähnlich wie die Immunisierung gegen andere Erkrankungen. „Sportliche Aktivitäten nach Impfungen stellen generell kein Problem dar, besondere Belastungen unmittelbar nach der Impfung sind jedoch nicht unbedingt zu empfehlen“, rät das Robert Koch-Institut.

Die Sportintensität ist also entscheidend. Fühlt man sich nach einer Impfung gesund, ist es möglich, moderaten Sport zu treiben. Die Bewegung kann jeder an das eigene Wohlbefinden anpassen. Starke Belastungen wie ganztägige Fahrradtouren oder Marathonläufe lässt man aber kurz nach der Impfung lieber bleiben. Nach einigen Tagen ist Kraft- oder Leistungssport wieder problemlos möglich. Leistungssportler könnten sich während einer Regenerationsphase impfen lassen.

Schmerzen, Rötung und Schwellung an der Impfstelle gehören zu häufigen, harmlosen Reaktionen auf die Covid-19-Impfung. Diese stehen Bewegung und leichtem Sport eher nicht entgegen. Wer jedoch erkältungsähnliche Symptome wie Kopf- und Gliederschmerzen, Fieber und eine allgemeine Erschöpfung hat, ruht sich besser aus. Die Symptome zeigen, dass das Immunsystem beansprucht ist. Zu anstrengenden Bewegungsformen hat man dann wahrscheinlich ohnehin keine Lust, und das ist gut so, denn Sport würde Immunsystem und Körper nur zusätzlich belasten.

Vor der Impfung könnte Sport nützlich sein

Anders sieht es aus mit Sport vor einer Impfung. Studien zeigten für zum Beispiel für die Grippeimpfung eine bessere Immunantwort bei Menschen, die kurz vor der Spritze Sport getrieben hatten. Durch die Impfung bildete sich also ein besserer Schutz gegen die Erkrankung. Denkbar ist das auch für die Covid-19-Impfung, da sie im Prinzip das Immunsystem in ähnlicher Weise anspricht wie Impfungen gegen andere Erkrankungen. Studiendaten, die diesen Sporteffekt auch für Biontech, AstraZeneca, Moderna und Co. beweisen, liegen aber bisher nicht vor.

Wie es mit Alkohol nach der Covid-Impfung aussieht und ob es ratsam ist, Schmerztabletten zur Linderungen der Impfnebenwirkungen einzunehmen, lesen Sie ebenfalls auf aponet.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden