GesellschaftSenioren

Viele empfinden die Pflege von Angehörigen trotz Belastung als Gewinn

ZOU  |  27.01.2023

Die Pflege von Angehörigen zu Hause kann körperlich und psychisch sehr anstrengend sein und zur Überlastung führen. Doch die meisten Menschen erfahren durch die Tätigkeit der häuslichen Pflege auch positive Auswirkungen. Dies hat erstmals in Deutschland eine Forschungsgruppe des Uniklinikums Erlangen und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg erfasst.

Frau, umarmt ihre Mutter.
Die Pflege von Angehörigen wird in Deutschland zu einem großen Teil von Frauen übernommen.
© PIKSEL/iStockphoto

Knapp 62 Prozent der befragten pflegenden Angehörigen gaben an, dass ihnen durch die Pflege stärker bewusst geworden ist, welche Werte sie persönlich für wichtig halten. Mehr als die Hälfte hatte viel dazugelernt und 41 Prozent gaben an, ein besseres Zeitmanagement zu haben. Weitere Dinge, die sich durch die Tätigkeit der häuslichen Pflege für viele zum Vorteil verändert hatten, waren mehr Geduld und Reife, Wertschätzung durch andere und eine positive Lebenseinstellung. Überraschend war, dass diese positiven Auswirkungen nicht mit der Dauer oder der Belastung durch die Pflege im Zusammenhang standen.

Diese Ergebnisse, die mit einem eigens dafür entwickelten Frageboden wissenschaftlich erfasst wurden, tragen zu der wachsenden Anzahl von Hinweisen aus internationales Studien auf einen „Puffereffekt“ bei: Sie sprechen dafür, dass körperliche und psychische Belastungen durch die häusliche Pflege durch erlebte Zugewinne zumindest teilweise kompensiert werden.

An der Studie hatten 931 pflegende Angehörige im Alter von durchschnittlich 61 Jahren teilgenommen. Sie waren überwiegend weiblich (76 Prozent) und Partnerinnen oder (Schwieger-) Töchter der Pflegebedürftigen. Die Pflegebedürftigen waren im Schnitt 77 Jahre alt und zu 64 Prozent weiblich; häufig war Altersgebrechlichkeit, Demenz, Schlaganfall oder Krebs der Grund für den Pflegebedarf.

Quelle: DOI 10.1186/s12877-022-03650-y

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Du bist nicht allein mit deinem Hautproblem

Erfahre hier, wie du deine Symptome lindern kannst und dich wieder gut mit deiner Haut verstehst.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Eine Frau misst ihren Blutzuckerwert
Podcast: gecheckt!

Podcast: So vermeiden Sie Messfehler

Blutzuckermessen gehört bei Diabetes einfach dazu. Egal, ob nur manchmal oder täglich. Dabei können…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden