WohlfühlenBeratungMedizinGesundheit

4 Tipps: Stress bekämpfen, Abwehrkräfte stärken

Dr. Karen Zoufal  |  23.12.2020

Wer es schafft, Stress zu reduzieren, stärkt damit automatisch auch seine Immunabwehr. Dadurch sinkt die Infektanfälligkeit, und Krankheitserreger wie das neuartige Coronavirus haben kein so leichtes Spiel.

Händchen haltendes Paar macht einen Waldspaziergang im Winter.
Ein gemeinsamer Waldspaziergang entspannt und stärkt das Immunsystem.
© FotoDuets/iStockphoto

Ärger bei der Arbeit, Stress mit dem Partner oder in der Familie, und dazu noch die Verunsicherung durch die Covid-19-Pandemie: Die zurückliegenden Monate haben für viele Menschen große psychische Belastungen mit sich gebracht. Wer die Weihnachtsfeiertage dazu nutzt, Stress abzubauen, tut nicht nur der Psyche, sondern auch dem Körper Gutes, denn Dauerstress kann die Immunabwehr schwächen.  

Für den Stressabbau geben die Experten der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM) folgende Tipps:

  • Sport wie Spazierengehen, Fahrradfahren oder Online-Sport zu Hause auf der Matte wirkt gegen Stress. Ob allein oder gemeinsam mit der Familie – all das lässt sich an den freien Tagen gut einplanen.
  • Lachen ist gesund: Herzschlag und Atmung beschleunigen sich, und der erhöhte Sauerstoffverbrauch steigert die Immunaktivität. Deshalb ist es nicht nur für die mentale Verfassung gut, sich einen lustigen Film anzusehen oder Spaß beim gemeinsamen Spielen zu haben.
  • Einsamkeit und soziale Isolation lassen sich schon durch kurze Kontakte zu anderen Menschen wie beim Einkaufen oder Spazierengehen lindern. Noch besser sind Telefonate oder ein Chat mit Video: „Gute soziale Bindungen können, auch wenn sie nur digital stattfinden, ein wirksames Moment der Immunabwehr sein, denn sie puffern negative langfristige Stresseffekte“, sagte die DGPM-Expertin Prof. Dr. Eva Peters.
  • Chronischer Schlafmangel ist für den Körper ebenfalls ein großer Stressfaktor. Einfache Maßnahmen wie regelmäßige Schlafenszeiten, weniger Bildschirmzeit am späten Abend und Ohrstöpsel können die Schlafqualität verbessern. Noch mehr Tipps für einen guten Schlaf lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Wirksame Gesichtspflege bei Rosacea

Rötungen im Gesicht können unangenehm sein. Die sebamed Forschung hat eine spezielle Pflegeserie…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden