MedizinGesundheit

Der erste biologisch abbaubare Herzschrittmacher

Dr. Karen Zoufal  |  29.06.2021

Über OP-Fäden, die sich nach einiger Zeit von selbst auflösen, ist die medizinische Entwicklung längst hinaus: Forscher haben einen Herzschrittmacher ohne Drähte und Batterie entwickelt, der binnen weniger Wochen vom Körper abgebaut wird. Das Gerät beschreiben die Forscher in der Zeitschrift „Nature Biotechnology“.

Bild des biologisch abbaubaren Herzschrittmachers.
Der bioabbaubare Herzschrittmacher sieht fast aus wie ein Schlüssel. Der Kontakt zum Herz wird über den "Bart" des Schlüssels hergestellt (rechts). Die große runde Einheit links im Bild bildet die Antenne.
© Northwestern University

Patienten, die nur vorübergehend auf einen Herzschrittmacher angewiesen sind, bleibt demnächst möglicherweise die zweite Operation zur Entfernung des Geräts erspart: Ein neu entwickelter, biokompatibler Herzschrittmacher wird innerhalb von fünf bis sieben Wochen auf natürliche Weise vom Körper abgebaut. Das Gerät erhält drahtlos Energie über eine Antenne. So werden Drähte und sperrige Batterien am Körper überflüssig und Komplikationen vermieden, denn Zuleitungen können nicht nur Infektionen auslösen, sondern auch von Narbengewebe umwachsen werden, was beim Entfernen Schaden anrichtet.

„Manchmal brauchen Patienten nur vorübergehend Herzschrittmacher, zum Beispiel nach einer Operation am offenen Herzen, einem Herzinfarkt oder einer Medikamentenüberdosis“, erläuterte der Kardiologe Dr. Rishi Arora von der Northwestern University in Illinois. Nachdem sich das Herz stabilisiert hat, wird er wieder entfernt, was Komplikationen mit sich bringen kann. Mit dem biologisch abbaubaren Schrittmacher könnte das überflüssig werden. Das Gerät wiegt weniger als ein halbes Gramm und ist weich und flexibel. Die Elektroden werden schonend auf die Herzoberfläche laminiert und geben dort elektrische Impulse ab, nachdem der Schrittmacher aus der Ferne aktiviert wurde. Je nach Bedarf kann die Dauer der Funktion des temporären Schrittmachers durch eine unterschiedliche Zusammensetzung und Dicke der Materialien angepasst werden.

Bei YouTube findet sich auch ein kurzes Video des Abbauprozesses, der in der Realität über einige Wochen verläuft (keine Sorge, es ist für alle Altersgruppen geeignet).

Quelle: DOI 10.1038/s41587-021-00948-x

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Mikrofonsymbol für den Podcast.
Podcast "gecheckt"

Jetzt reinhören: Jede Woche eine neue Folge!

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden