Genuss

Drei Gründe, warum man zu viele Kalorien zu sich nimmt

ZOU  |  01.02.2023

Woran liegt es, wenn das Gewicht steigt und es einfach nicht gelingt, abzunehmen? US-Forschende haben drei Merkmale identifiziert, die bei verschiedenen Ernährungsweisen durchweg zu einer erhöhten Kalorienaufnahme führten: Eine hohe Energiedichte, besonders schmackhafte Lebensmittel und das Tempo, mit dem Mahlzeiten gegessen wurden.

Frau, hält eine Schüssel mit Chips in die Kamera.
Besonders schmackhafte Lebensmittel wie etwa Kartoffelchips führen unter anderem dazu, dass man zu viele Kalorien zu sich nimmt.
© eternalcreative/iStockphoto

Egal ob es sich um eine Ernährungsweise handelte, die kohlenhydrat- oder fettarm war, auf unverarbeiteten Lebensmitteln oder stark verarbeiteten Lebensmitteln basierte: Drei Eigenschaften von Mahlzeiten führen dazu, dass man mehr Kalorien zu sich nimmt:

  1. die Energiedichte der Mahlzeit, also wie viele Kalorien pro Gramm Nahrung sie enthält,
  2. die Menge an besonders schmackhaften Lebensmitteln,
  3. wie schnell man die Mahlzeit zu sich nimmt.

Der Eiweißgehalt der Mahlzeiten spielte zum Teil auch eine Rolle, aber nicht so eindeutig wie die anderen Eigenschaften. Dies berichtet ein Forscherteam um Tera Fazzino von der Universität Kansas in der Fachzeitschrift Nature Food.

„Wir wollten wissen, wie besonders leckere Lebensmittel in Kombination mit anderen Faktoren die Kalorienaufnahme bei einer Mahlzeit beeinflussen“, sagte Fazzino. Ihre Arbeitsgruppe hatte schon 2019 untersucht, warum Lebensmittel mit spezifischen Kombinationen aus Fett, Zucker, Salz und Kohlenhydraten – wie Kartoffelchips – so lecker sind und es so schwierig ist, mit dem Essen aufzuhören.

Solche besonders schmackhaften Lebensmittel sind meist auch energiereich, aber die neue Studie lässt erkennen, dass diese Lebensmittel auch unabhängig davon die Kalorienaufnahme einer Mahlzeit erhöhen können. Die Forschenden halten es für sinnvoll, in Ernährungsempfehlungen auch auf die Schmackhaftigkeit als wichtige Eigenschaft von Lebensmitteln einzugehen: „Wir hoffen, dass die Informationen über besonders schmackhafte Lebensmittel verbreitet werden, damit der Einzelne dies bei der Auswahl seiner Ernährung berücksichtigen kann“ sagte Fazzino.

Quelle: DOI: 10.1038/s43016-022-00688-4.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Hautprobleme sind normal! Welches hast du?

Erfahre mehr über typische Hautprobleme und finde heraus, wie du dich gut mit deiner Haut verstehst.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Eine Frau misst ihren Blutzuckerwert
Podcast: gecheckt!

Podcast: So vermeiden Sie Messfehler

Blutzuckermessen gehört bei Diabetes einfach dazu. Egal, ob nur manchmal oder täglich. Dabei können…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden