Fleckfieber

Infektion mit bestimmten Bakterien, sogenannte Rickettsien, welche von Läusen, Milben, Zecken oder Flöhen übertragen werden.

Was ist das? - Definition
Infektion mit bestimmten Bakterien, sogenannte Rickettsien, welche von Läusen, Milben, Zecken oder Flöhen übertragen werden.

Wie wird es noch genannt? Andere Bezeichnungen

  • Läusefieber
  • Faulfieber
  • Flecktyphus
  • Hungertyphus
  • Kriegstyphus
  • Rickettsiose

Wie kommt es dazu? - Mögliche Ursache
Durch einen Stich von infizierten Tieren wird der Erreger übertragen. Die verantwortlichen Bakterien gehören zur Gruppe der Rickettsien. Sie verteilen sich im ganzen Körper und vermehren sich in den kleinen Blutgefäßen.

Wie macht es sich bemerkbar? - Symptome
Typisch sind Juckreiz und Hautverfärbung an der Einstichstelle. Im weiteren Verlauf der Erkrankung kommt es zu hohem Fieber mit Kopf- und Gliederschmerzen, Schüttelfrost und bei Befall des Gehirns zu Bewusstseinsstörungen.

Wie geht es weiter? - Verlauf und Komplikationen
Die Krankheit tritt vorwiegend in tropischen und subtropischen Ländern auf. Aufgrund des guten Hygienestandards spielt sie bei uns keine Rolle. Mit einer entsprechenden medikamentösen Therapie heilt die Erkrankung vollständig aus.
Fleckfieber ist in Kriegszeiten ein großes Problem, da es sich unter schlechten hygienischen Zuständen rasch ausbreiten kann. Das wurde auch Frankreich und Deutschland bei den Russlandfeldzügen zum Verhängnis. Die bittere Kälte zwang die Soldaten, ihre Kleidung immer zu tragen, ohne sie zu wechseln oder zu waschen. Oft wurde Kleidung von Gefallenen benutzt, um sich warm zu halten. Die mit Fleckfieber infizierten Kleiderläuse konnten sich bestens vermehren und verbreiten. Viele Soldaten starben deshalb an Fleckfieber, welches deshalb früher auch Kriegs- oder Hungertyphus genannt wurde.

Was kann noch dahinter stecken? - Krankheitsbilder mit ähnlichen Symptomen
Verschiedenste Erreger können die ersten, allgemeinen Symptome des Fleckfiebers, wie Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen auslösen. Welche Erkrankung vorliegt muss vom Arzt abgeklärt werden. Besonders nach Reisen ist auch an andere Tropenerkrankungen zu denken.

Verhaltenstipps

  • Die erste Vorbeugung gegen das Fleckfieber sind allgemeine Hygienemaßnahmen. Vor allem die Reinigung der Kleider und der befallenen Umgebung.


Bearbeitungsstand: 30.07.2012

Quellenangabe:
Hahn, Kaufmann, Schulz, Suerbaum, Medizinische Mikrobiologie und Infektiologie, Springer, (2009), 6.Auflage

Die Information liefert nur eine kurze Beschreibung des Krankheitsbildes, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Sie sollte keinesfalls eine Grundlage sein, um selbst ein Krankheitsbild zu erkennen oder zu behandeln. Sollten bei Ihnen die beschriebenen Beschwerden auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Wieder eine Blasenentzündung?

Entdecke UROinfekt – die pflanzliche Alternative bei Blasenentzündung.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Mann, fasst sich an den Po.
Podcast: gecheckt!

Podcast: Was tun bei Hämorrhoiden?

Jeder hat Hämorrhoiden. Manchmal sorgen sie für Beschwerden. Doch dagegen lässt sich etwas tun, auch…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden