MedizinGesundheit

Forscher entwickeln Arznei-Implantate gegen Krebs

ZOU  |  07.03.2022

„Arzneifabriken“ so groß wie ein Stecknadelkopf konnten auf beeindruckende Weise binnen weniger Tage Eierstock- und Darmkrebs bei Mäusen beseitigen. Über ihre Erfolge berichten Bioingenieure in der Zeitschrift „Science Advances“.

Forscher beim Forschen.
Forschern ist es gelungen, mithilfe winziger Implantate Krebs bei Mäusen zu eliminieren.
© gorodenkoff/iStockphoto

Die Forscher haben Mäusen mit Krebs Kügelchen mit Zellen implantiert, welche kontinuierlich hohe Mengen von Interleukin-2 abgeben – einem Botenstoff, der weiße Blutkörperchen dazu bringt, den Tumor zu bekämpfen. „Die Arzneimittelfabriken produzieren laufend hohe Mengen Wirkstoff an dem Ort, wo dieser benötigt wird – bis der Krebs eliminiert ist“, sagte Prof. Omid Veiseh von der texanischen Rice University. „Nachdem wir die richtige Dosis ermittelt hatten, konnten wir Tumore bei 100 Prozent der Tiere mit Eierstockkrebs und bei sieben von acht Tieren mit Darmkrebs beseitigen.“

Interleukin-2 ist ein Botenstoff des Immunsystems, der zur Bekämpfung von Krankheiten beiträgt und bereits zur Krebsbehandlung verwendet wird. Die „Arzneifabriken“ können jedoch eine stärkere Immunantwort hervorrufen, da die Kügelchen an Ort und Stelle hohe Mengen Wirkstoff abgeben –  diese wären, wenn man sie über ein Infusion verabreicht, extrem schädlich. Mit den Kügelchen sind die Konzentrationen jenseits des Tumors im Körper dagegen geringer als bei einer üblichen Behandlung mit Interleukin-2.

Für ihre Therapie verwendeten die Forscher nur Bestandteile, die sich bereits als sicher für die Anwendung beim Menschen erwiesen haben. Auch die Sicherheit ihrer neuen Behandlung haben sie schon in mehreren Tests nachgewiesen. Das Team ist deshalb zuversichtlich, schon im nächsten Herbst mit klinischen Studien am Menschen beginnen zu können. Neben einer Anwendung bei Eierstock- und Darmkrebs ist auch die Behandlung anderer Organe wie Bauchspeicheldrüsen-, Leber- und Lungenkrebs denkbar.  

Quelle: DOI 10.1126/sciadv.abm1032

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Plötzlich auftretende, flüchtige Rötungen?

Wir zeigen dir, was hinter Hautrötungen im Gesicht und entzündlichen Symptomen wie Papeln und…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Ältere Frau, hält sich eine Gurkenscheibe vor das Gesicht.
Ernährung

Podcast: Vegan – nicht nur auf dem Teller

Kleidung, Kosmetik oder Taschen: Nicht nur Lebensmittel können tierischen Ursprungs sein. Für die…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden