SeniorenGesundheit

Herzkranke mit Depressionen bekommen häufiger Diabetes

Dr. Karen Zoufal  |  07.06.2021

Menschen, die nach einem Herzinfarkt Anzeichen einer Depression aufweisen, haben möglicherweise noch eine zusätzliche Bürde zu tragen: Bei ihnen ist das Risiko für eine Depression im Vergleich zu Herzkranken ohne depressive Symptome erhöht. Auch die Wahrscheinlichkeit für einen weiteren Herzinfarkt oder einen Schlaganfall ist größer.

Ältere Dame, steht am Fenster und schaut traurig nach draußen.
Eine Depression erhöht bei herzkranken Menschen auch das Risiko für Typ-2-Diabetes.
© LSOphoto/iStockphoto

Menschen, die nach einem Herzinfarkt an Depressionen litten, bekamen in den folgenden 15 Jahren 2,5-mal häufiger einen Typ-2-Diabetes als Herzkranke ohne Depressionen. Zudem war ihr Risiko für weitere schwerwiegende Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie einen weiteren Herzinfarkt oder einen Schlaganfall um das 6,5-fache höher. Diese Ergebnisse ließen sich aus den Daten einer Studie ableiten, in der Langzeiterfolge der kardiologischen Anschlussheilbehandlung erfasst worden waren.

„Wir wissen mittlerweile sehr gut, dass depressive Symptome ein Risiko für eine koronare Herzerkrankung darstellen. Neu ist, dass die psychische Erkrankung bei diesen Patienten auch einen Risikofaktor für Diabetes darstellt“, sagte Dr. Raphael Peter von der Universität Ulm, der die Ergebnisse zusammen mit Kollegen in der Fachzeitschrift „Cardiovascular Diabetology“ veröffentlicht hatte. Die Forscher vermuten, dass chronische Entzündungen ein Grund für den Zusammenhang sind, denn sowohl von Typ-2-Diabetes als auch von Depressionen weiß man, dass Entzündungsprozesse für die Entstehung dieser Erkrankungen eine wesentliche Rolle spielen.

Aufgrund ihrer Ergebnisse halten sie es für wichtig, nach einem Herzinfarkt auch die Psyche der Patienten im Blick zu behalten. Besonders von mehr Bewegung versprechen sie sich viel, denn körperliche Aktivität trägt zur Besserung von depressiven Symptomen bei und fördert die Herz-Kreislauf-Gesundheit.

Quelle: 10.1186/s12933-021-01298-3

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden