SeniorenGesundheit

Höheres Risiko für Gürtelrose nach Covid-19

ZOU  |  20.04.2022

Menschen ab 50 Jahre bekommen nach einer überstandenen Corona-Infektion häufiger Gürtelrose. Dies zeigt eine Auswertung von US-Krankenversicherungsdaten, die in dem Fachmagazin „Open Forum Infectious Diseases“ erschienen ist. Fachleute vermuten als Ursache eine Schwächung des Immunsystems durch Covid-19.

Senior mit Maske, schaut aus dem Fenster.
Eine Infektion mit dem Coronavirus schwächt das Immunsystem und erhöht das Risiko für den Ausbruch einer Gürtelrose.
© vlada_maestro/iStockphoto

Personen ab 50 Jahre haben nach einer Infektion mit dem Coronavirus ein um 15 Prozent höheres Risiko, an Gürtelrose zu erkranken. Nach einer Behandlung der Covid-19-Erkrankung im Krankenhaus ist das Risiko sogar um 21 Prozent erhöht. Dies ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass das Immunsystem im Alter generell nachlässt und Covid-19 es zusätzlich schwächt. Diese Zahlen sprechen zum einen für die Impfung gegen Gürtelrose, die für Menschen ab 60 Jahre empfohlen wird (gefährdeten Menschen ab 50 Jahre). Zum anderen sprechen sie für die Covid-19-Impfung, denn diese schützt indirekt ebenfalls vor Gürtelrose.

Gürtelrose, auch Herpes Zoster genannt, wird durch Windpocken-Viren (Varizella Zoster Virus) verursacht: Nach einer Windpocken-Erkrankung im Kindesalter bleiben die Viren lebenslang unbemerkt in den Wurzeln bestimmter Nervenzellen in der Nähe des Rückenmarks. Ist das Immunsystem durch Alter, Krankheit, Medikamente oder Stress geschwächt, kann es zu einer Reaktivierung der Viren kommen. Sie „wandern“ dann entlang der Nervenbahnen zur Haut und verursachen dort Schmerzen und typische Ausschläge und Bläschen, die oft einseitig als Band in Erscheinung treten. Die Schmerzen halten bei bis zu 30 Prozent der Erkrankten monate- oder sogar jahrelang an, dann spricht man von einer Post-Zoster-Neuralgie, die äußerst belastend ist und zum Teil auch stationär behandelt werden muss.

Quelle: DOI 10.1093/ofid/ofac118

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Fresubin® - Guter Geschmack im neuen Look

Entdecken Sie die Vorteile der Fresubin-Trinknahrungen im neuen und optimierten Design.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau, wäscht sich die Haare.
Podcast: gecheckt!
Haut, Zähne & Schönheit

Podcast: Haarseife und festes Shampoo

Es muss nicht immer flüssig sein. Immer mehr Menschen benutzen Haarseife oder festes Shampoo für die…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden