ApothekeArzneimittel

Gürtelrose-Impfung bietet Langzeitschutz

ZOU  |  08.11.2022

Die Impfung gegen Gürtelrose (Herpes Zoster) wirkt gut und bietet bis zu zehn Jahre Schutz vor einer Erkrankung. Das zeigt die Zwischenauswertung einer Langzeitstudie zu einem der zwei verfügbaren Impfstoffe.

Ältere Frau geht mit Enkelin spazieren.
Die Impfung gegen Gürtelrose empfiehlt die STIKO Menschen ab 60 Jahre.
© Ridofranz/iStockphoto

Studien, die für die Zulassung des Impfstoffes „Shingrix“ durchgeführt wurden, ergaben eine Wirksamkeit von 97 Prozent für Personen ab 50 und 91 Prozent für Personen ab 70 Jahren für die ersten vier Jahre nach der Impfung. Die geimpften Personen wurden weiter beobachtet, und eine neue Auswertung zeigt nun, nachdem die Impfung bei den ersten Studienteilnehmern zehn Jahre zurückliegt, dass der Impfstoff sie immer noch zu 89 Prozent vor einer Erkrankung schützt. Zu bislang unbekannten Nebenwirkungen kam es in dieser Zeit nicht.

Gürtelrose wird durch Windpocken-Viren (Varizella Zoster Viren) verursacht: Nach einer meist in der Kindheit überstandenen Windpocken-Erkrankung verbleiben die Viren lebenslang in Nervenzellen des Gehirns und Rückenmarks im Körper. Sie können reaktiviert werden und eine Gürtelrose auslösen, wenn das Immunsystem geschwächt ist, beispielsweise im Alter, bei Stress oder durch andere Erkrankungen. Dann kommt es zu einem schmerzhaften Hautausschlag. Die Krankheit kann über Monate und sogar Jahre hinweg auch nach Abklingen der Hautsymptome noch Nervenschmerzen verursachen, die die Betroffenen stark beeinträchtigen.

Der Totimpfstoff Shingrix wird seit 2018 zur Vorbeugung für Personen ab dem 60. Lebensjahren und für Menschen mit einem erhöhten Risiko (z. B. Menschen mit Rheuma, chronischer Niereninsuffizienz, Diabetes oder einer Immunschwäche) empfohlen. In Deutschland ist zudem ein Lebendimpfstoff gegen Gürtelrose mit dem Namen Zostavax auf dem Markt, den die STIKO wegen eingeschränkter Wirksamkeit und begrenzter Wirkdauer jedoch nicht als Standardimpfung vorsieht.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Beschwingt durch die kalten Tage mit Fresubin®

Entdecken Sie die winterlich-süßen Geschmacksrichtungen!

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau bei der medizinischen Fußpflege, beim Podologen.
Podcast: gecheckt!
Haut, Zähne & Schönheit

Podcast: Neuropathie bei Diabetes

Erhöhte Zuckerwerte schädigen auf Dauer die Nerven. Bei der diabetischen Neuropathie leiden…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden