GesellschaftFrauengesundheit

HPV-Impfung: Auch ungeimpfte Frauen profitieren

ZOU  |  17.05.2022

Immer mehr Studien beweisen, dass die Impfung gegen das Humane Papillomvirus (HPV) erfolgreich Gebärmutterhalskrebs vorbeugt. Neben dem direkten Schutz profitieren auch ungeimpfte Frauen von einer Herdenimmunität, ergab eine neue Analyse in der Fachzeitschrift „Annals of Internal Medicine“.

Paar, gemeinsam im Bett.
HP-Viren werden beim sexuellen Kontakt übertragen und können Jahre später zu Krebsvorstufen und Gebärmutterhalskrebs führen.
© nd3000/iStockphoto

Humane Papillomaviren (HPV) werden durch sexuellen Kontakt übertragen und zählen zu den Hauptrisikofaktoren von Gebärmutterhalskrebs. Eine aktuelle Analyse von Daten aus einer großen Bevölkerungsstudie in den USA zeigt, dass HPV-Infektionen im Vergleich zu den Jahren vor der Impfung bei Frauen um durchschnittlich 85 Prozent zurückgegangen sind: Bei geimpften Frauen sind sie um 90 Prozent und bei ungeimpften Frauen um 75 Prozent gesunken.

Die Häufigkeit von Infektionen mit HPV-Typen, die von der Impfung nicht erfasst werden, sind dagegen unverändert geblieben. Dies ist ein wichtiger Befund, denn es gibt zahlreiche HPV-Typen, die mit einem unterschiedlich hohen Risiko für Krebs einhergehen. Nicht alle Typen sind in dem Impfstoff enthalten. Fachleute hatten anfangs Bedenken geäußert, dass die HPV-Impfung zwar die Infektion mit bestimmten krebserregenden Typen verhindern würde, es dafür aber zu mehr Infektionen durch andere HPV-Typen kommen könnte. Dies scheint jedoch nicht der Fall zu sein.

Die Rate von HPV-Impfungen ist während der Corona-Pandemie zurückgegangen. Um die erzielten Erfolge nicht zu gefährden, raten Autoren eines Begleitartikels Fachkräften im Gesundheitswesen dazu, Eltern und Kinder konsequent auf fällige Impfungen hinzuweisen und versäumte Impfungen gegebenenfalls nachzuholen.

Quelle: DOI 10.7326/M21-3798 

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Rötungen und sichtbare Äderchen im Gesicht?

Wir zeigen dir, was du gegen erste Anzeichen von Couperose tun kannst, um Rötungen in Gesicht und…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Podcast: gecheckt!
Gesundheit

Podcast: Was ein Blutbild dem Arzt zeigen kann

Bei kleinen und großen Blutbild werden Blutzellen untersucht. Der Arzt bekommt so Hinweise zum…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden