GesellschaftAbnehmenGesundheit

Mehr als 40 Prozent der Erwachsenen weltweit sind übergewichtig

ZOU  |  03.12.2021

Weltweit haben mehr als 40 Prozent der Erwachsenen Übergewicht, während fast 150 Millionen Kinder unterernährt sind. Das zeigt der neue „Global Nutrition Report 2021“.

Übergewichtiger Mann und Frau, mit einem Maßband um beide Bäuche herum.
Weltweit wiegt fast jeder zweite Erwachsene zu viel.
© Vadym Petrochenko/iStockphoto

Dem UN-Nachhaltigkeitsziel nach sollen Mangel- und Unterernährung bis 2030 beseitigt sein. Dieses Ziel scheint jedoch weit entfernt, denn trotz einiger Fortschritte ist weltweit immer noch jede dritte Frau unterernährt und jedes fünfte Kind zu klein für sein Alter. Die Zahl der Todesfälle, die auf eine schlechte Ernährung zurückzuführen sind, ist seit 2010 um 15 Prozent gestiegen – und damit stärker als das Bevölkerungswachstum, das etwas mehr als ein Prozent pro Jahr im gleichen Zeitraum betrug.

Allein für die Bekämpfung von Wachstumshemmung, Auszehrung, Anämie bei Frauen und der Förderung des Stillens wären dem Bericht zufolge bis 2030 rund 10,8 Milliarden US-Dollar zusätzlicher Finanzierung erforderlich. „Es reicht nicht aus, sich nur diesen Zielen zu verpflichten, sondern es ist wichtig, Ressourcen für nachhaltige Ansätze zur Bekämpfung von schlechter Ernährung und Mangelernährung in all ihren Formen einzusetzen“, sagte Marco Springmann, Forscher für ökologische Nachhaltigkeit und öffentliche Gesundheit an der Universität Oxford und einer der Hauptautoren des Berichts.

Zu den WHO-Zielen zählt auch die Bekämpfung von ernährungsbedingten Problemen bei Erwachsenen: Fettleibigkeit und Diabetes, Bluthochdruck und die zu hohe Salzaufnahme. Nur für wenige einkommensstarke westliche Nationen liegen die Ziele für Bluthochdruck und Diabetes in Reichweite. Von den 194 untersuchten Ländern sind zudem nur 105 auf einem guten Weg, um Übergewicht bei Kindern zu bekämpfen.

Zu wenig Obst und Gemüse, zu viel Fleisch

Der Konsum von Obst und Gemüse liegt immer noch etwa 50 Prozent unter der empfohlenen Menge von vier Portionen pro Tag, die Aufnahme von Hülsenfrüchten und Nüssen sogar mehr als zwei Drittel unter den empfohlenen zwei Portionen pro Tag. Im Gegensatz dazu beträgt der Verzehr von rotem und verarbeitetem Fleisch fast das Fünffache der maximal empfohlenen Menge von einer Portion pro Woche, und auch der Konsum von zuckerhaltigen Getränken, die gar nicht empfohlen werden, nimmt zu.

Quelle: 2021 Global Nutrition Report

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Diabetes mellitus und Belastung der Haut

Trockene Haut, Juckreiz? Passende Hautpflege bei typischen Begleiterscheinungen.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Trockene Augen treten vor allem im Winter auf.
Apotheke

Podcast: Die besten Tipps gegen trockene Augen

Vor allem im Winter fördert Heizungsluft trockene Augen. Brennen, Jucken oder ein Fremdkörpergefühl…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Diabetes

Alles rund um die Stoffwechselerkrankung Diabetes lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden