Abnehmen

Sellerie, Tomaten & Co: Gibt es Lebensmittel mit „negativen Kalorien“?

ZOU  |  29.12.2021

Angeblich verbrennt man beim Verdauen von Sellerie mehr Energie, als man beim Essen aufnimmt. Deshalb wird von Sellerie und anderen kalorienarmen Lebensmitteln behauptet, sie hätten „negative Kalorien“. Stimmt das, und kann man abnehmen, indem man diese Lebensmittel isst?

Mann, schneitet Sellerie in kleine Stücke.
Sellerie ist sehr kalorienarm, da er zum größten Teil aus Wasser besteht.
© AnjelaGr/iStockphoto

Die Ernährungswissenschaftlerin Louise Dunford von der De Montfort University in Großbritannien sagt zu „negativen Kalorien“ in Sellerie, Grapefruit, Tomaten & Co.: „Die Theorie hinter kalorienarmen Lebensmitteln ist, dass sie einen geringeren Kaloriengehalt haben als die Energiemenge, die benötigt wird, um die Nahrung zu verdauen und vom Körper aufzunehmen. Das klingt in der Theorie plausibel. Aber in Wirklichkeit enthalten selbst die kalorienärmsten Lebensmittel wie Sellerie mehr Kalorien, als es braucht, um sie abzubauen und vom Körper aufzunehmen.“

Sie erläutert, dass sich der Energiebedarf des Körpers aus drei Komponenten zusammensetzt:

  • Energie, die der Körper in Ruhe benötigt wird, um die grundlegenden Lebensprozesse auszuführen,
  • Energie für einen gesteigerten Stoffwechsel nach dem Essen, wenn die Nahrung verdaut wird,
  • zusätzlicher Energiebedarf für Aktivität und Bewegung.

Für die Verdauung wendet der Körper Energie auf, was als thermische Wirkung von Nahrung bezeichnet wird – im Schnitt etwa zehn Prozent der Energie in der Nahrung. Obwohl eine Stange Sellerie zu etwa 95 Prozent aus Wasser besteht, enthält sie eine geringe Menge an Kalorien und führt dem Körper „netto“ Energie zu.

Hilft kaltes Wasser beim Abnehmen?

Anders bei kaltem Wasser: Es enthält keine Energie und wenn es kalt getrunken wird, benötigt der Körper etwas Energie, um die Körpertemperatur aufrechtzuerhalten. In mehreren Studien wurde untersucht, ob dieser Effekt beim Abnehmen helfen könnte, aber die meisten fanden keinen oder nur einen minimalen Kalorienverbrauch. Ähnlich bei Kaugummi: Das Kauen verbraucht zwar etwa elf Kilokalorien pro Stunde, aber das ist so wenig, dass es kaum ins Gewicht fällt. Auch Kaugummis schlagen also oft mit mehr Kalorien zu Buche als beim Kauen verbraucht werden.

Obwohl Sellerie, Grapefruit und Gurke keine negativen Kalorien enthalten, sind sie trotzdem zum Abnehmen geeignet, denn sie füllen den Magen und erzeugen ein Sättigungsgefühl. Für Menschen, die abnehmen wollen, ist es aber wichtig, kalorienreiche Speisen zu ersetzen, anstatt nur zusätzlich Obst- und Gemüse zu essen. Sonst könne es sogar dazu kommen, dass sich der Gesamtkaloriengehalt erhöhe: „Zum Beispiel enthält ein Cheeseburger plus Salat mehr Kalorien als ein Cheeseburger allein“, sagte Dunford. „Die dauerhafte Änderung Ihrer Essens- und Getränkeoptionen gegen gesündere führt mit größerer Wahrscheinlichkeit zu einer anhaltenden langfristigen Gewichtsabnahme als eine kurzfristige Diät allein.“

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau mit Joghurt auf einem Löffel
Podcast: gecheckt!
Gesundheit

Podcast: Das Mikrobiom - gesunde Darmbakterien

Ein gesunder Darm schützt vor vielen Krankheiten. Wir erklären die Rolle der Darmflora und wie…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden