Gesundheit digitalPsyche

Soziale Medien wirken sich auf Depressionen aus

ZOU  |  16.08.2023

Erwachsene, für die soziale Medien problematisch geworden sind oder ihre psychische Gesundheit beeinträchtigen, profitieren von Maßnahmen zur deren Nutzung. Das zeigt eine neue Studie im „Journal of Medical Internet Research“.

Frau, liegt im Bett und schaut auf ihr Handy.
Bei Depressionen könnten bei einigen Patienten Interventionen zur Nutzung sozialer Medien sinnvoll sein.
© Dima Berlin/iStockphoto

Bei mehr als einem Drittel (39 Prozent) der 23 Studien mit Teilnehmern aus aller Welt verbesserten Interventionen zur Nutzung sozialer Medien das psychische Wohlbefinden. Besonders auffällig waren dies bei Symptomen für Depression, für die in 70 Prozent der Studien eine signifikante Verbesserung festgestellt wurde. Therapiebasierte Maßnahmen waren dabei am effektivsten und steigerten das psychische Wohlbefinden in 83 Prozent der Studien –  verglichen mit 20 Prozent bei einer Einschränkung der Nutzung sozialer Medien und 25 Prozent bei komplettem Verzicht auf soziale Medien.

Dr. Ruth Plackett vom University College London sagte: „Eine Reduzierung der Zeit, die Betroffene in sozialen Medien verbringen, wirkt sich allein wahrscheinlich nicht positiv auf das psychische Wohlbefinden aus. Stattdessen könnte ein eher therapiebasierter Ansatz und die Reflexion darüber, wie und warum wir mit sozialen Medien interagieren und wie wir mit diesen Verhaltensweisen umgehen, dazu beitragen, die psychische Gesundheit zu verbessern.“

Eine problematische Nutzung sozialer Medien ist gegeben, wenn sie eine Person von ihren zu erledigenden Aufgaben ablenkt und wichtige Aspekte des Lebens deshalb vernachlässigt werden. Frühere Untersuchungen hatten bereits gezeigt, dass eine problematische Nutzung sozialer Medien zu einem schlechten psychischen Wohlbefinden führen und Depressionen, Angstzuständen, Stress und Einsamkeit verursachen kann.

Quelle: DOI 10.2196/44922

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Du bist nicht allein mit deinem Hautproblem

Erfahre hier, wie du deine Symptome lindern kannst und dich wieder gut mit deiner Haut verstehst.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Eine Frau misst ihren Blutzuckerwert
Podcast: gecheckt!

Podcast: So vermeiden Sie Messfehler

Blutzuckermessen gehört bei Diabetes einfach dazu. Egal, ob nur manchmal oder täglich. Dabei können…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden