Pflanzliche MedizinGesundheit

Südafrikanische Heilpflanze gegen Malaria

ZOU  |  22.12.2021

Ein Hahnenfußgewächs wird in Afrika als Tee verwendet, um Malariasymptome zu lindern. Forscher haben Extrakte aus der Pflanze an Mäusen getestet und konnten zeigen, dass diese gegen Malaria-Erreger und andere Parasiten tatsächlich wirksam sind.


© R&J Photography/iStockphoto

Die Extrakte der Pflanze namens Ranunculus multifidus, in Südafrika auch gemeiner Hahnenfuß genannt, waren zwar nicht so wirksam wie das bewährte Malariamittel Chloroquin. Malariakranken Mäusen ging es damit aber deutlich besser als ohne eine Behandlung: Sie nahmen nicht so stark ab und konnten ihre Körpertemperatur besser kontrollieren. „Wir haben die Tiere mit dem Parasiten Plasmodium berghei infiziert, der bei Mäusen und anderen kleinen Nagern Malaria bewirkt. Beim Menschen wird Malaria durch verwandte Plasmodienarten ausgelöst“, erläuterte Betelhem Sirak von der Arba Minch Universität in Äthiopien.

Malaria-Erreger oft resistent gegen übliche Medikamente

Genauere Analysen ergaben, dass beim Zerkleinern der Pflanze und dem Kontakt mit Luft der Wirkstoff Anemonin entsteht. Er stört wahrscheinlich ähnliche Stoffwechselvorgänge der Malaria-Erreger wie Chloroquin, jedoch an einer anderen Stelle. Deshalb besteht die Hoffnung, dass er zur Behandlung in Gegenden Afrikas eingesetzt werden kann, in denen die Malaria-Erreger gegen Chloroquin resistent geworden sind, schreiben die Forscher in der Fachzeitschrift „Molecules“.

In weiteren Laboruntersuchungen konnten sie bereits nachweisen, dass Anemonin auch auf andere Parasiten wie Leishmanien und Schistosomen, die ebenfalls Tropenkrankheiten auslösen, eine vielversprechende Wirkung hat. Gegen tuberkulose-ähnliche Bakterien war es dagegen wirkungslos.

Quelle: DOI 10.3390/molecules26247473

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Junger Mann mit Pflaster am Oberarm
Podcast: gecheckt!
Männergesundheit

Podcast: Affenpocken - der beste Schutz

Eine Infektion mit Affenpocken kann sehr unauffällig beginnen. Woran man die Krankheit erkennt und…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden