Baby & FamilieSenioren

Wie sich Bronchitis und Lungenentzündung unterscheiden

17.03.2020

Auf den ersten Blick ähneln sich die Symptome einer Bronchitis und Lungenentzündung. Doch beim genauen Vergleich gibt es einige Hinweise, anhand derer sich die beiden Atemwegserkrankungen voneinander unterscheiden lassen. Hier erfahren Sie, welche das sind.

Ob es sich um eine Lungenentzündung oder Bronchitis handelt, ist nicht immer einfach zu unterscheiden.
Dauern die Krankheitssymptome länger an und besteht Verdacht auf eine Lungenentzündung, sollte immer ein Arzt zur Rate gezogen werden.
© nensuria/iStockphoto

Während bei einer Bronchitis die Schleimhäute der Bronchien und der Luftröhre entzündet sind, betrifft eine Lungenentzündung, fachsprachlich Pneumonie, in der Regel die Lungenbläschen oder das Lungengewebe. Die Bronchitis wird in den meisten Fällen durch Viren verursacht. Dagegen helfen keine Antibiotika. Eine Lungenentzündung kann auch durch Viren oder Pilze verursacht werden, die klassischen Erreger sind hier jedoch Bakterien. Dagegen werden Antibiotika eingesetzt.

Eine Bronchitis beginnt häufig mit einem trockenen Husten, der in einen produktiven Husten mit Auswurf von Schleim übergehen kann. Meist ist der Schleim eher klar oder weißlich. Er kann aber auch gelblich oder grün werden, wenn Bakterien mit ins Spiel kommen. Weitere Symptome ähneln denen einer Erkältung: Schnupfen, Kopfschmerzen oder pfeifender Atem. Außerdem können Schmerzen im Brustbereich auftreten. Fieber tritt meist nicht auf und auch die Atembeschwerden sind meist nicht sehr ausgeprägt.

Bei einer Lungenentzündung, die schwerer verläuft, ist Husten mit Schleim häufig – zumindest wenn Bakterien die Verursacher sind. Welche Symptome genau auftreten, hängt stark von der Art der Erreger ab. Hohes Fieber mit Schweißausbrüchen, Schüttelfrost, eine schnelle Atmung und Herzrasen sind typische Anzeichen einer bakteriellen Infektion. Grippeähnliche Symptome mit leichtem Fieber, Kopf-, Muskel- und Gliederschmerzen sowie einem allgemeinen Gefühl von Kraftlosigkeit und Müdigkeit deuten eher auf Viren hin.

Ob es sich um eine Bronchitis oder eine Lungenentzündung handelt und welche die beste Therapie ist, kann letztlich nur ein Arzt klären. Diesen sollte man auf jeden Fall konsultieren, wenn ein Verdacht auf eine Lungenentzündung besteht oder wenn Krankheitssymptome länger andauern.

HH

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden