SeniorenPsyche

Viele Senioren lassen ihre Depression nicht behandeln

Dr. Karen Zoufal  |  23.11.2020

Fast zwei Drittel der Personen ab 65 Jahren, die Anzeichen einer Depression bei sich wahrnehmen, suchen keinen Arzt oder Therapeuten auf, um die Krankheit zu behandeln. Ein Drittel von ihnen glaubt, dass sie das Problem allein lösen könnten.


© iStock.com/PIKSEL

In einer Umfrage gaben 61 Prozent der Befragten an, dass sie befürchteten, an einer Depression zu leiden, diese jedoch nicht behandeln lassen würden, weil sie das Problem als nicht so gravierend betrachteten. Etwa vier von zehn (39 Prozent) Befragten glaubten, dass man eine Depression ohne die Hilfe eines Arztes behandeln könne – unter denjenigen, die Symptome einer Depression bei sich wahrgenommen hatten, waren es 33 Prozent.

"Die Einstellung einiger Senioren, sich selbst von einer Depression befreien zu können, und die Zurückhaltung, über psychische Gesundheit zu sprechen, hindern sie daran, die Hilfe zu bekommen, die sie benötigen", sagte Dr. Mark Pollack, medizinischer Leiter bei Myriad Neuroscience. "Menschen lassen sich bei Erkrankungen des Herzens, Bluthochdruck oder Diabetes behandeln. Depressionen sind nicht anders. Es ist eine Krankheit, die behandelt werden kann und sollte."

Depressionen sind nicht normal

Viele Menschen glauben irrtümlich, dass Depressionen ein normaler Bestandteil des Alterns sind. Zudem sind Depressionen bei älteren Menschen häufig ein Tabuthema, obwohl sich etwa ein Drittel der über 65-Jährigen davon betroffen fühlten und feststellten, dass Depressionen ihre Beziehungen und die Fähigkeit, Aktivitäten zu genießen, beeinträchtigen.

Eine 74-Jährige aus New York berichtete: "Es gibt ein solches Stigma in Bezug auf Depressionen bei Menschen in meinem Alter. Ich bin aber der Beweis dafür, dass Sie es nicht akzeptieren müssen, mit einer Depression zu leben. Auch wenn es möglicherweise nicht einfach ist, eine nebenwirkungsfreie Behandlung zu finden, die bei Ihren Symptomen hilft, lohnt es sich auf jeden Fall."

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden